Franziska Senz mit Landtagsstipendium ausgezeichnet

Franziska Senz aus dem Studiengang Architektur der ABK Stuttgart wurde in das Landtagsstipendienprogramm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg aufgenommen.

Abb.: Franziska Senz Abb.: Franziska Senz

21.06.2019

Franziska Senz studiert seit dem Wintersemester 2013/2014 Architektur an der ABK Stuttgart. Ihren Bachelorabschluss absolvierte sie bei Prof. Mark Blaschitz, Klasse für Wohnbau, Grundlagen und Entwerfen, und war im Rahmen ihrer Bachleorarbeit Teil des weltweiten Architekturnetzwerks Atelier International d’Architecture Construite (AIAC), mit dem sie 2017 lehrreiche Exkursionen in einer international gemischten Gruppe nach Havanna (Kuba) und Hyderabad (Indien) unternahm. Im März des darauffolgenden Jahres organisierte sie zusammen mit einem Kommilitonen und der Unterstützung ihrer Klasse die internationale Workshopwoche des AIAC 2018 an der ABK Stuttgart. Das Stipendium nutzt Franziska Senz für einen Studienaufenthalt an der an der Bezalel Academy of Art and Design in Jerusalem, Israel im Wintersemester 2019/2020.

Landtagsstipendienprogramm für israelische und deutsche Studierende, Nachwuchswissenschaftlerinnen, -wissenschaftler, Praktikantinnen und Praktikanten

Im Gedenken an das Pogrom vom 9. November 1938 stellt der Landtag dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg seit 1988 Stipendienmittel zur Verfügung, die der Pflege der deutsch-israelischen Beziehungen dienen. Das Wissenschaftsministerium hat im Jahr 2016 die Förderkriterien für das Landtagsstipendienprogramm neu definiert. Diese wurden in der Ausschreibung für das Förderjahr 2018 angepasst und gelten bis auf weiteres für die Folgejahre.


Zum Seitenanfang