Baden-Württemberg-Stipendium für Abdelhamid Ameur und Hanna Burckardt

Die Landesstiftung Baden-Württemberg hat Abdelhamid Ameur und Hanna Burckardt in ihr Förderprogramm aufgenommen und ermöglicht den Studierenden der ABK Stuttgart so eine viermonatige finanzielle Unterstützung für einen Studienaufenthalt im Ausland, mit dem sie ihre fachliche und interkulturelle Kompetenz erweitern können.

Abb.: Abdelhamid Ameur, Hanna Burckardt Abb.: Abdelhamid Ameur, Hanna Burckardt

21.08.2017

Im Rahmen des Programms werden ausschließlich gute bis sehr gute Bewerberinnen und Bewerber gefördert. Die Entscheidung hierüber trifft die Landesstiftung nach einer Vorauswahl der Akademie sowie eine zentrale Stipendienkommission, die die eingereichten Arbeiten begutachtet.

Abdelhamid Ameur, 1992 in Algerien geboren, studierte zunächst das Fach Physik an der Universität Stuttgart. 2014 bewarb er sich erfolgreich für das Studium des Kommunikationsdesigns an der ABK Stuttgart, das er in der Klasse von Prof. Uli Cluss bis heute absolviert. Das Sommersemester 2018 wird Abdelhamid Ameur im Rahmen des Stipendiums an der Tokyo University of the Arts (Tōkyō Geijutsu Daigaku) in Japan verbringen.

Hanna Burckardt, 1991 in Mühlacker geboren, begann das Studium der Bildenden Kunst an der ABK Stuttgart 2014 zunächst in der Klasse für Allgemeine künstlerische Ausbildung bei Prof. Andreas Opiolka und wechselte im Anschluss daran in die Fachklasse für Bildhauerei und Keramik von Prof. Mariella Mosler. Ihr künstlerisches Arbeiten wird Hanna Burckardt im Wintersemester 2017/2018 an der Bezalel Academy of Art and Design in Israel, Jerusalem fortsetzen. 


Zum Seitenanfang