Preis des Körber Studio Junge Regie 2016 für „Die Unerhörte“

Den mit 10.000 Euro dotierten Preis des 13. Körber Studio Junge Regie 2016 gewinnt „Die Unerhörte“, eine Werkstattinszenierung der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg mit einer Ausstattung von Christian Blechschmidt vom Studiengang Bühnen- und Kostümbild.

Abb.: Die Unerhörte, Gastspiel am Thalia in der Gaußstraße, Hamburg mit Dario Neumann, Louis von Klipstein, Matthias Breitenbach und Anna Gesa-Raija Lappe (Foto: Krafft Angerer) Abb.: Die Unerhörte, Gastspiel am Thalia in der Gaußstraße, Hamburg mit Dario Neumann, Louis von Klipstein, Matthias Breitenbach und Anna Gesa-Raija Lappe (Foto: Krafft Angerer)

16.06.2016

In diesem Jahr konkurrierten 12 Inszenierungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz um die renommierte Auszeichnung. Die fünfköpfige Jury, bestehend aus Regisseur Robert Borgmann, Georges Delnon, Intendant der Staatsoper Hamburg, Mounia Meiborg, Journalistin für unter anderem die Süddeutsche Zeitung und nachtkritik.de, Barbara Mundel, Intendantin des Theater Freiburg, und Dramaturgin Tamina Theiß, diskutierte im Anschluss an die letzte Vorstellung des Festivals ihre Entscheidung öffentlich und entschied einstimmig: „Die Inszenierung geht ein Risiko ein. Sie fragt nach der Tragik des Unerhörten; dabei spielen Genregrenzen keine Rolle. Die Darsteller entäußern sich und berühren mit irrer Komik, großem Ernst und einem faszinierenden Moment der Unberechenbarkeit.“ Mit einem Produktionskostenzuschuss von 10.000 Euro unterstützt die Körber-Stiftung das prämierte Regieteam um Anna-Elisabeth Frick mit Ausstatter Christian Blechschmidt und Dramaturgin Anna-Katharina Müller bei einer neuen Regiearbeit an einem renommierten Stadt- oder Staatstheater oder alternativ in der freien Szene.

Die Stückentwicklung untersucht mit Texten von Aischylos, Christa Wolf und dem Schauspielensemble die Tragödie der Kassandra, der griechischen Seherin, die niemals Gehör fand.

Christian Blechschmidt, Absolvent des Studiengangs Theaterwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München, studiert seit 2014 Bühnen- und Kostümbild bei Prof. Bettina Walter und Prof. Martin Zehetgruber. Die Grundklasse besuchte er bei Prof. Rolf Bier.  

Das Körber Studio junge Regie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Thalia Theaters, der Körber-Stiftung und der Theaterakademie Hamburg unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bühnenvereins.


Zum Seitenanfang