News + Veranstaltungen

Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Ballhause)
Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Ballhause)

12.01.2016 - 12.01.2016 19:00 - 19:00 Jour fixe-Vortrag: „Ermöglichungsarchitektur“ – Joseph Halligan / Assemble Studio

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 1, Glaskasten

Jour fixe-Vortrag: „Ermöglichungsarchitektur“ – Joseph Halligan / Assemble Studio

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 1, Glaskasten

Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Ballhause)
Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Ballhause)

12.01.2016 - 12.01.2016 19:00 - 19:00

„Ermöglichungsarchitektur“ ist eine Architektur, die Situationen für räumliche Veränderungsprozesse schafft, Räume produziert, ständig neue Situationen herstellt, in Bewegung bleibt und zur Bewegung animiert. Diese Architektur ist weniger auf das Objekt fixiert, sondern bezieht sich mehr auf performativ-organisationale Prozesse. Die dabei entstehende Gestalt und Bedeutung der Objekte ist Ergebnis eines sozialen Prozesses, der angeregt aber nicht vorherbestimmt werden kann.

Die „Ermöglichungsarchitektur“ folgt keinen formalen Gesetzmäßigkeiten, sondern entsteht aus einem, auf Erfahrung und spezifischen Regelwerk beruhendem, situationsspezifischen Handlungsrepertoire.

Hochkarätige nationale und internationale Referent/innen präsentieren im Rahmen der diesjährigen Jour fixe-Reihe „Ermöglichungsarchitektur“ ihre Ideen aus unterschiedlichen Perspektiven. Dabei sind die Blickwinkel so unterschiedlich wie die Referent/innen, die beim Jour-fixe auf der Bühne stehen. Sie werden Zukunftsfragen stellen, Einblicke in neue Konzepte und Innovationen geben oder auch ganz persönliche Erlebnisse teilen.

London collective Assemble has become the first architecture or design studio to receive the prestigious Turner Prize for art. Assemble, a team of 18 young architects and designers, won the UK's most important art award for its work on the Granby Four Streets project in Liverpool.

They are a collective based in London who work across the fields of art, architecture and design. They began working together in 2010 and are comprised of 18 members. Assemble’s working practice seeks to address the typical disconnection between the public and the process by which places are made. Assemble champion a working practice that is interdependent and collaborative, seeking to actively involve the public as both participant and collaborator in the on-going realization of the work.  

Joseph Halligan who is a member of the collective Assemble will address his talk to this years topic „Ermöglichungsarchitektur“ on January 12th. Ermöglichungsarchitektur is seen as an architecture which creates specific situations that enables transformation processes to start. at the same time „Ermöglichungsarchitektur“ is an architecture that isn´t mainly focused on the object itself rather more on the social processes and the situations it creates. 

http://assemblestudio.co.uk/ 
www.youtube.com/watch?v=OsSD9ZutRzU
www.granby4streetsclt.co.uk/

Konzeption:
Sebastian Klawiter, Nicolas Gomez Herrera, Martin Klinger, Deborah Kunz, Hanna Noller und Pia Phanaphet

Jour fixe-Team:
Prof. Mark Blaschitz, AM Katharina Köglberger
Prof. Tobias Wallisser, AM Sebastian Schott
www.architektur.abk-stuttgart.de

jourfixe(at)abk-stuttgart.de
(0711) 28440-203

Mit freundlicher Unterstützung von DLW Flooring GmbH, FSB – Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG, InformationsZentrum Beton, Nimbus Group GmbH und der Architektenkammer Baden-Württemberg

Zum Seitenanfang