News + Veranstaltungen

Abb.: Plakat (Gestaltung: James Aspey, Kommunikationsdesign, Erasmus-Incoming der Winchester School of Art)
Abb.: Plakat (Gestaltung: James Aspey, Kommunikationsdesign, Erasmus-Incoming der Winchester School of Art)

05.07.2017 - 05.07.2017 13:00 - 13:00 Danke Mama Europa!

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 1, Café im Bau (Aktionsraum unter der Mensa)

Danke Mama Europa!

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 1, Café im Bau (Aktionsraum unter der Mensa)

Abb.: Plakat (Gestaltung: James Aspey, Kommunikationsdesign, Erasmus-Incoming der Winchester School of Art)
Abb.: Plakat (Gestaltung: James Aspey, Kommunikationsdesign, Erasmus-Incoming der Winchester School of Art)

05.07.2017 - 05.07.2017 13:00 - 13:00

Studierende der ABK Stuttgart berichten über das Studium an Partnerhochschulen im Ausland.

Die Welt ruft! Mit Austauschprogrammen wie Erasmus+, dem BW-Stipendium oder dem DAAD-Stipendium können Studierende der Kunstakademie einige Semester lang eine Partnerhochschule besuchen. Stipendiatinnen und Stipendiaten aus allen Studiengängen der Akademie berichten über ihren Aufenthalt im Ausland: Was kann man nur dort lernen? Wie läuft die Wohnungssuche? Schmeckt das essen? Wäre ich besser in Stuttgart geblieben? Von alltäglichen Angelegenheiten bis zu komplizierten Förderanträgen oder der besonderen Lernerfahrung: Die Programmstudierenden beantworten Fragen von Kommilitoninnen und Kommilitonen, die ebenfalls einen Austausch vorhaben.

Der europäische Überblick reicht von Norden mit der Listaháskóli Íslands Reykjavík und der Danmarks Designskole København über Osten zur Akademia Sztuk Pięknych w Warszawie nach Westen an die École nationale supérieure des beaux-arts de Lyon und endet im Süden bei der Universidad de Cádiz. Aus dem Vereinigten Königreich gibt es Beiträge von Stuttgarter Erasmus-Outgoings an das Edinburgh College of Art und an die University of Derby. Aber auch Ausblicke über den europäischen Tellerrand hinaus werden mit der israelischen ירושלים ועיצוב לאמנות אקדמיה בצלאל geboten.

Als Special Guests berichten zwei Incoming-Studentinnen über ihre Heimathochschule: Architektin Κατερίνα Τατσιόπουλου stellt die Αριστοτέλειο Πανεπιστήμιο Θεσσαλονίκης in Thessaloniki vor. Und 曹 元琪 aus der Konservierung und Restaurierung erzählt, wie es an der 中國美術學院 in Hangzhou zugeht.

Mit: Clemens Baiker (Künstlerisches Lehramt), Christopher Binder (Künstlerisches Lehramt), 曹 元琪 (Konservierung und Restaurierung), Carla Ebert (Künstlerisches Lehramt), Katharina Hoppenstedt (Architektur), Ariane Koziolek (Bühnen- und Kostümbild), Sarah Kral (Kommunikationsdesign), Tobias Lenk (Industrial Design), Florian Model (Bildende Kunst), Lisa Moll (Künstlerisches Lehramt), Carolyn Raff (Textildesign), Κατερίνα Τατσιόπουλου (Architektur); Organisation: Sonja Fendel, Therese Friedemann, Michael Nijs

Es gibt Geld.

Zum Seitenanfang