News + Veranstaltungen

Abb.: Flyer (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)
Abb.: Flyer (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)

21.06.2018 - 21.06.2018 12:00 - 12:00 „Yes it´s #Humboldt“ – Wissenschaftsministerin Theresia Bauer im Gespräch

Hochschule für Technik Stuttgart, Aula (Bau 1, 2. OG), Schellingstraße 24, 70174 Stuttgart

„Yes it´s #Humboldt“ – Wissenschaftsministerin Theresia Bauer im Gespräch

Hochschule für Technik Stuttgart, Aula (Bau 1, 2. OG), Schellingstraße 24, 70174 Stuttgart

Abb.: Flyer (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)
Abb.: Flyer (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)

21.06.2018 - 21.06.2018 12:00 - 12:00

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Yes, it’s #Humboldt“ diskutiert Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am 21. Juni 2018 an der HFT Stuttgart gemeinsam mit der Universität Stuttgart, der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und der Hochschule für Technik Stuttgart über das Thema „gute Lehre heute“. Was macht gute Hochschullehre heute aus, warum ist die Qualität der Lehre so wichtig, und was braucht es überhaupt für ein erfolgreiches Studium?

„Gute Lehre macht Lust auf Neues, sie animiert zum Selbertun, zum Entdecken, zum Weiterdenken und Experimentieren. Dafür braucht es gute Rahmenbedingungen und ein engagiertes Lehrpersonal, das Lehre genauso ernst nimmt wie Forschung und Transfer. Es ist mir ein großes Anliegen, mit Studierenden und Lehrenden ins Gespräch zu kommen. Mit unserer Veranstaltungsreihe „Yes ist #Humboldt“ haben wir im vergangenen Jahr viele spannende Projekte besucht und erlebt, wie jede einzelne Hochschule das Thema „Gute Lehre“ umsetzt. Die Projekte sind alle unterschiedlich, das Ziel ist gleich: Studierende zu einem guten Studienabschluss zu führen. Ich freue mich auf unsere große Abschlussveranstaltung in Stuttgart und darauf zu sehen, wie sich Lehrende und Studierende hier gemeinsam für die Qualität in der Lehre einsetzen“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer im Vorfeld der Veranstaltung.

Die Veranstaltungsreihe „Yes, it‘s #Humboldt“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) geht zurück auf die beiden Landesinitiativen „Wissenschaft lernen und lehren (WILLE)“ sowie „Strukturmodelle in der Studieneingangsphase“, über die das Land an 23 Hochschulen mit insgesamt 49 Projekten die Hochschullehre und ein individuelles Studium fördert. In diesem Jahr wird die Ministerin Theresia Bauer an der HFT Stuttgart mit Studierenden, Lehrenden und Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis über gute Lehre als Kernaufgabe der Hochschulen diskutieren. Podiumsteilnehmerinnen und -teilnehmer im Gespräch mit der Ministerin werden sein:

Ministerin Theresia Bauer
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Prof. Dr. Markus Friedrich
Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik am Institut für Straßen- und Ver­kehrswesen (ISV) der Universität Stuttgart, Studiendekan und Träger des Ars legendi-Fakul­tätenpreises in den Ingenieurwissenschaften und der Informatik
Jun.-Prof. Annette Hermann, OStR‘in
Lehrstuhl für Fachdidaktik Kunst und Bildungswissenschaften an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Leitung des Projekts FLAG (Forschungs–Labor–Aka­demie–Gymnasien) der Förderlinie WILLE
Thomas Gebhardt
Vorstand der SPECTRUM AG und Stipendiengeber an der HFT Stuttgart
Vincent Wagner
Student im Master-Studiengang Simulation Technology an der Universität Stuttgart
Jannis Evers
Student im Bachelor-Studiengang Bauphysik an der HFT Stuttgart

Die Podiumsdiskussion wird moderiert von Prof. Dr. Katrin Allmendinger aus dem Studiengang
Wirtschaftspsychologie der Hochschule für Technik Stuttgart.

Begleitende Ausstellung: Lehr- und Lernprojekte an den Stuttgarter Hochschulen
An den drei beteiligten Hochschulen konnten daraus spannende Lehr- und Lern-Projekte gefördert und umgesetzt werden. Diese werden in einer begleitenden Ausstellung vorgestellt. Die Universität Stuttgart stellt die Projekte „Stuttgarter Lernwerkstätten zur Vernetzung in der Studieneingangsphase“ und „Stuttgarter Change Labs: Studieren – Engagieren – Verändern“ vor. Innovative Projekte der HFT Stuttgart sind „WILLE: Neue Wege der projektbasierten Lehre und des Lernens“ sowie „Strukturmodelle: Gestuftes HFT-Studienmodell 2016“. Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist mit „WILLE: Forschungs-Labor-Kunstakademie-Gymnasien (FLAG)“ und mit „Strukturmodelle: Interdisziplinäres Denken und Arbeiten in der Studieneingangsphase“ in der Ausstellung vertreten.

Studierende und Lehrende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

www.mwk.baden-wuerttemberg.de

Zum Seitenanfang