News + Veranstaltungen

Abb.: Plakat (Gestaltung MCM Design)
Abb.: Plakat (Gestaltung MCM Design)

23.11.2018 - 25.11.2018 Studentische Tagung für Kunstvermittlung: Takes Two To Tango

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 2, Vortragssaal 

Studentische Tagung für Kunstvermittlung: Takes Two To Tango

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 2, Vortragssaal 

Abb.: Plakat (Gestaltung MCM Design)
Abb.: Plakat (Gestaltung MCM Design)

23.11.2018 - 25.11.2018

Wie können andere Disziplinen die Kunstvermittlung bereichern? Zur Förderung der Auseinandersetzung mit dieser Frage werden im Zuge der studentisch organisierten Tagung Vorlesungen und Workshops regionaler und internationaler Künstlerinnen, Künstlern, Architektinnen, Architekten und weiterer Gastdozierenden angeboten. Bereits ab dem 19.11. findet täglich ein Abendprogramm im Aktionsraum der ABK statt.

Vom 23. bis 25 November veranstalten Studierende der ABK Stuttgart die 7. Studentische Tagung der Kunstvermittlung. Diese richtet sich an externe Besucherinnen und Besucher von Kunsthochschulen und vergleichbaren Einrichtungen, Museumspädagoginnen und -pädagogen, Künstlerinnen und Künstler sowie insbesondere an Studierende in diesen Bereichen aus ganz Deutschland. Bundesweit ausgeschrieben, wird die Tagung jährlich von einer Hochschuleinrichtung ausgerichtet, an der Kunstpädagogik gelehrt wird. Vorangegangene Tagungen fanden zuletzt in Gießen, Leipzig, Lüneburg und Berlin statt.

Das studentische Planungsteam legt den Fokus in diesem Jahr auf die Interdisziplinarität des Standortes der Stuttgarter Kunstakademie mit ihren vielen verschiedenen Studiengängen und Werkstätten: Was kann die Kunstpädagogik von Design, Architektur oder Szenografie lernen? Denn: it takes two to tango. Es benötigt immer zwei Pole zur Vermittlung: Lehrende und Lernende, Pädagogik und zu Vermittelndes. Kunstpädagogik + Design? Kunstpädagogik + Architektur? Kunstpädagogik + X? Wie kann umgekehrt die Kunstpädagogik auch ebendiese Bereiche befruchten? Und was geht wiederum an transdisziplinären Parametern aus diesen Kombinationen hervor? Im Zusammenspiel der Verhältnisse (Raum, Disziplinen, Kulturen, persönliche Erfahrungsschätze…) sollen konventionelle Muster hinterfragt werden, Ideen entstehen, Ergebnisse sind offen. Das Planungsteam orientiert sich dabei in der Konzeption am Modus des Design Thinking (Verstehen, Definieren, Ideation, Bauen, Testen).

Das Angebot der Vorträge und Workshops soll auf diese Weise den Mehrwert, den andere Disziplinen für die Kunstpädagogik bedeuten können, erfahrbar machen.

Ihr habt eigene Ideen, Vorschläge und Projekte, die ihr teilen wollt? Dann meldet euch gerne vorab bei uns! – Am Sonntag gibt es die Möglichkeit Beiträge selbst zu gestalten. Unterrichtseinheiten, freie Workshops, didaktische Neuansätze, theoretische Impulse, interdisziplinäre Anregungen, … sind herzlich willkommen.

Beginn: Freitag: 23.11.2018, 15 Uhr
Laufzeit: 23.11.–25.11.2018
www.tagung-kunstpaedagogik.de

Zum Seitenanfang