News + Veranstaltungen

Foto: Pia Pospischil
Foto: Pia Pospischil

12.12.2018 - 15.12.2018 19:30 ADK Ludwigsburg: „Alice_(Ƨ)“ nach Lewis Carroll

ADK Ludwigsburg, Foyer, Akademiehof 1, 71638 Ludwigsburg

ADK Ludwigsburg: „Alice_(Ƨ)“ nach Lewis Carroll

ADK Ludwigsburg, Foyer, Akademiehof 1, 71638 Ludwigsburg

Foto: Pia Pospischil
Foto: Pia Pospischil

12.12.2018 - 15.12.2018 19:30

Werkstattinzenierung des 3. Studienjahrs Schauspiel

Premiere: Mittwoch, 12. Dezember 2018
Weitere Vorstellungen: 13. bis 15. Dezember 2018, jeweils 19.30 Uhr
Einlass: ab 19 Uhr | Keine Anmeldung erforderlich

Leitung: Pedro Martins Beja

„Durch die Straßen deiner Stadt strömt die Einsamkeit und sie hat sich als Hass verkleidet. Sie hat sich in die Gesichter eingebrannt, so unwiderruflich, dass in zehntausend Jahren niemand mehr auseinander halten werden wird, was ist der Mensch und was ist die Hässlichkeit des Menschen. Wenn all die Sternschnuppen verpufft und millionenfach explodiert, wenn all die Melodien nur noch für Gold und Ruhm erklingen, dann hoffe, dass du lange genug an einem festen Rahmen um Dich herum gebaut hast.“

In der Werkstattinszenierung des dritten Studienjahrs Schauspiel inszeniert Pedro Martins Beja „Alice_(Ƨ)“ in einer eigenen Fassung. Lewis Carrolls Texte „Alice im Wunderland“ und „Alice hinter den Spiegeln“ sind dabei nur die Grundlage der Suche der zehn Alice(s) nach dem Wunderland im Realen. Dabei verschwimmen Normen und Grenzen, Zuschreibungen und Zuordnungen. Bleiben sie dabei die Gleichen? Oder ist Veränderung die einzig existierende Realität? What the fuck is Alice?

Mit: Kim Patrick Biele, Silva Bieler, Lily Josphin Frank, Florian Gerteis, Simon Kluth, Maria João Kreth d’Orey, Arne Löber, Luzia Oppermann, Sarah Palarczyk, Jonathan Peller | Regie: Pedro Martins Beja | Bühne und Kostüm: Pia Pospischil, Ariane Koziolek (ABK Stuttgart) | Musik: Markus Steinkellner | Dramaturgie: Lorena Biemann | Regieassistenz: Jessica Dietz | Ausstattungs-Assistenz: Lilli Fadani

In Zusammenarbeit mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

Zum Seitenanfang