News + Veranstaltungen

Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Schaffert)
Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Schaffert)

06.06.2019 - 06.06.2019 19:00 - 19:00 Vortrag: Ute Meta Bauer „Klima. Lebensraum. Umwelt. Posthumanes Handeln. sprechen.“

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 2, Vortragssaal

Vortrag: Ute Meta Bauer „Klima. Lebensraum. Umwelt. Posthumanes Handeln. sprechen.“

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 2, Vortragssaal

Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Schaffert)
Abb.: Plakat (Gestaltung: Marie Schaffert)

06.06.2019 - 06.06.2019 19:00 - 19:00

Ute Meta Bauer ist derzeit Gründungsdirektorin des NTU Centre for Contemporary Art in Singapore und Professorin an der School of Art, Design and Media an der Nanyang Technological University (NTU). Zuvor war sie Associate Professorin am Department of Architecture des Massachusetts Institute of Technology (MIT), Cambridge, wo sie auch als Gründungsdirektorin des MIT Program in Art, Culture, and Technology tätig war. Seit mehr als drei Jahrzehnten arbeitet Bauer als Kuratorin von Ausstellungen und Präsentationen die zeitgenössische Kunst mit Film, Video und Sound in transdisziplinären Formaten verbindet. Sie begann ihre kuratorische Karriere am Künstlerhaus Stuttgart, war Ko-Kuratorin der Documenta11 im Team von Okwui Enwezor und Künstlerische Leiterin der 3. berlin biennale für zeitgenössische Kunst. 2015 war sie Ko-Kuratorin des US-Pavillons für die 56. Biennale in Venedig, wo sie die Videokünstlerin Joan Jonas (ehemalige Professorin an der ABK Stuttgart) zeigte. Sie veröffentlicht regelmäßig über Themen der künstlerischen und kuratorischen Praxis. Von 2015 bis 2018 war sie Expeditionsleiterin für das Projekt "The Current” der TBA21-Academy, welches pazifische Archipele und deren Küstengebiete erkundete, die am stärksten vom Klimawandel und menschlichen Eingriffen in ihre Umwelt betroffen sind.

„Adieu Aka – Huber verlässt die Akademie“ – Vortragsreihe zur Verabschiedung von Prof. Dr. Hans Dieter Huber im Sommersemester 2019

Prof. Dr. Hans Dieter Huber vom Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Gegenwart, Ästhetik und Kunsttheorie der ABK Stuttgart tritt Ende des Sommersemesters 2019 in den Ruhestand ein. Adieu sagen möchte er entsprechend der Inhalte seiner Lehre mit vier Positionen, die heute in der aktuellen Kunstszene zur Diskussion stehen und mit Persönlichkeiten, die diese Disziplin mit ihren Positionen und Angeboten interpretieren, inspirieren und erweitern. Den Auftakt bildet der Kunsthistoriker Dr. Ulrich Blanché am Mittwoch, 8. Mai 2019, 19 Uhr. Drei weitere Vorträge schließen im laufenden Semester daran an.

Die Vortragsreihe findet mit freundlicher Unterstützung der Sammlung Scharpff statt.

Zum Seitenanfang