News + Veranstaltungen

Abb.: „River in Transition“ Danube's Artistin Heritage Developement. Studio DAHD Exhibition, Ruse, Bulgaria (© Denislav Stoychev)
Abb.: „River in Transition“ Danube's Artistin Heritage Developement. Studio DAHD Exhibition, Ruse, Bulgaria (© Denislav Stoychev)

24.09.2019 - 02.10.2019 19:30 Ausstellung: „River in Transition“

Kunstzentrum Karlskaserne, Hindenburgstraße 29, 71638 Ludwigsburg

Ausstellung: „River in Transition“

Kunstzentrum Karlskaserne, Hindenburgstraße 29, 71638 Ludwigsburg

Abb.: „River in Transition“ Danube's Artistin Heritage Developement. Studio DAHD Exhibition, Ruse, Bulgaria (© Denislav Stoychev)
Abb.: „River in Transition“ Danube's Artistin Heritage Developement. Studio DAHD Exhibition, Ruse, Bulgaria (© Denislav Stoychev)

24.09.2019 - 02.10.2019 19:30

PRÄSENTATIONEN EINER RECHERCHE.
Ein Projekt des „Studio DAHD“ (Danube's Artistic Heritage Development) über verstecktes Kulturerbe „hidden heritage“

Erstmals präsentiert die Karlskaserne Ludwigsburg eine von Studierenden der ADK Ludwigsburg und der ABK Stuttgart kuratierte Ausstellung.

Eröffnung: Dienstag, 24. September 2019, 19.30 Uhr
Laufzeit: 25.09.–02.10.2019
Öffnungszeiten: Mo–Sa 16–20 Uhr, So 14–18 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Seit Sommer 2018 beteiligte sich die ADK am Projekt „Studio DAHD­­“ im Rahmen des INTERREG Projekts „Kulturplattform Donauraum – Kreative Orte des 21. Jahrhunderts“ (CultPlatform 21), an dem vier Anrainer-Länder der Donau beteiligt sind. Projektpartnerinnen -und partner sind das Oberösterreichische Kulturquartier, das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, das Kultusministerium Bulgarien, die Akademie der Künste Novi Sad und das Bundeskanzleramt von Österreich.

22 Studierende aus den teilnehmenden Ländern gingen im Rahmen des kollaborativen Pilotprojekts auf Recherche, um verborgenes Erbe entlang der Donau zu erforschen, es zu evaluieren und mit dem heutigen Blick künstlerisch zu hinterfragen und neu zu definieren. Eine Recherche nach dem verborgenem Erbe, das – aus welchen Gründen auch immer – verschüttet, verboten, vergessen, unterdrückt oder verschwunden ist. Mit künstlerischen Interventionen, auf den Spuren nach Identitäten und Fremdheiten wird die europäische Idee dabei überprüft, neu gedacht, anders gefühlt.

Die Ergebnisse präsentieren die Studierenden aus den Bereichen Architektur, Darstellende Kunst, Filmregie und Schnitt, Musikproduktion, Kamera, Bildende Kunst, Bildhauerei und Fotografie  in der gemeinsamen Ausstellung „River in Transition“.

„River in Transition“ | Präsentationen im Überblick:
14.05.2019, Ruse (BG), Internationale Elias Canetti Gesellschaft
07.06.2019, Novi Sad (SRB), Silvara – Kulturstation
24.09.2019, Ludwigburg (D)
05.11.2019, LInz (A), OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich

Kuratiert wird die Ludwigsburger Ausstellung „River in Transition“ von Annika Schäfer (Regie-Absolventin der ADK) und Fabian Widukind Penzkofer (ABK Stuttgart). Bei der Projektentwicklung beteiligt war die Dramaturgie-Absolventin Agnes Szedlak.

Weitere Informationen unter www.adk-bw.de

Zum Seitenanfang