News + Veranstaltungen

Abb.: Plakat (Gestaltung: Tamara Wirth, Mark Julien Hahn)
Abb.: Plakat (Gestaltung: Tamara Wirth, Mark Julien Hahn)

20.11.2019 - 20.11.2019 19:00 - 19:00 Après-AKA mit Mariam Haas, Jan Herres, Marcel Mendler und Adrian Riemann: „Ein Fall von Stadt und Bühne“

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 1, Aktionsraum

Après-AKA mit Mariam Haas, Jan Herres, Marcel Mendler und Adrian Riemann: „Ein Fall von Stadt und Bühne“

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 1, Aktionsraum

Abb.: Plakat (Gestaltung: Tamara Wirth, Mark Julien Hahn)
Abb.: Plakat (Gestaltung: Tamara Wirth, Mark Julien Hahn)

20.11.2019 - 20.11.2019 19:00 - 19:00

Städte planen, Bühnen konzipieren, Gedanken darstellen: vier junge Absolventinnen und Absolventen der ABK Stuttgart zeigen anhand ihres künstlerischen Werdegangs neue Entwicklungen der Künste, der Architektur und des Designs auf. Nach kurzen Werkvorträgen diskutieren sie mit Studierenden über Chancen und Herausforderungen in den ersten Jahren nach dem Studienabschluss.

Mariam Haas wurde 1988 in Stuttgart geboren und schloss zunächst eine Ausbildung als Modedesignerin und Schneiderin ab. Nach dem Besuch der Klasse für Allgemeine Künstlerische Ausbildung bei Prof. Rolf Bier studierte sie bis 2016 Bühnen- und Kostümbild an der ABK  bei Prof. Martin Zehetgruber und Prof. Bettina Walter sowie an der Accademia di Belle Arti di Brera in Mailand. Als Stipendiatin wurde sie in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Seit 2015 ist sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin tätig, unter anderen am Nationaltheater Mannheim, am Pfalztheater Kaiserslautern, am Schauspiel Frankfurt, an der Neuköllner Oper in Berlin, am Staatstheater Mainz, am Schauspiel Leipzig und am Theater Freiburg. Sie arbeitet regelmäßig mit Alumni der Ludwigsburger Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg wie Jeffrey Döring, Daniel Foerster oder Anna Frick zusammen.

Jan Herres, Jahrgang 1985, studierte Architektur an der Akademie und an der Technischen Universität Berlin. Während des Studiums arbeitete er als wissenschaftliche Hilfskraft am Stuttgarter Lehrstuhl für Architekturtheorie. Seinen Abschluss machte er mit einer Masterarbeit über die Entwicklungsgeschichte und die heutige Nutzungsaneignung des „Berliner Zimmers“, einem Durchgangsraum Berliner Mietskasernen. Anschließend war er freier Mitarbeiter bei BCO Architekten Berlin und Doktorand im Fachgebiet Bau- und Stadtbaugeschichte am Institut für Architektur der TU Berlin. Von 2015 bis 2017 absolvierte er das Referendariat in der Fachrichtung Architektur mit Stationen in staatlichen Bauämtern sowie in Landes- und Bundesministerien. Nach dem Staatsexamen erfolgte seine Berufung zum Baurat an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Berlin. Dort ist er seit 2017 übergeordneter Projektleiter und stellvertretender Referatsleiter in der Abteilung Hochbau.

Marcel Mendler und Adrian Riemann studierten Kommunikationsdesign bei Prof. Uli Cluss. Die Diplomprüfung legten sie 2014 ab. Anschließend arbeiteten sie mehrere Jahre in verschiedenen Agenturen und selbstständig als Designer und Art Directors. Zudem erhielten sie von 2013 bis 2015 ein Atelierstipendium im Künstlerhaus Stuttgart. Zusammen mit ihren ehemaligen Kommilitonen Fabian Schewe und Marian Rupp gründeten sie Ende 2018 das Büro "Matter Of" in Stuttgart und Hanau. Es ist spezialisiert auf grenzübergreifende Praktiken des Visuellen. Gemeinsam arbeiten sie an der konzeptionellen und praktischen Gestaltung von Institutionen und kooperativen sowie selbstinitiierten Projekten. Aufträge erhielten sie unter anderem vom ZKM Karlsruhe, vom Museum für Neue Kunst Freiburg und von der Goethe-Universität Frankfurt am Main. matterof.online

In der öffentlichen Vortragsreihe „Après-AKA“ berichten Alumni der ABK Stuttgart von ihrem Studium und ihren professionellen Anfängen. Sie zeigen Projekte, mit denen sie durchgebrochen sind und geben einen Einblick in ihre aktuelle Werkstatt. Die Reihe wurde 2014 von Prof. Mark Blaschitz, Katharina Köglberger und Martin Klinger der Klasse für Wohnbau, Grundlagen und Entwerfen gegründet und bietet mittlerweile Absolventinnen und Absolventen aller Studiengänge ein Forum für Diskussionen und Austausch mit heutigen Studierenden. Konzeption und Organisation des Formats im Wintersemester 2019/2020: Tamara Wirth, Michael Nijs und Felix Steinhoff.

Zum Seitenanfang