Corona FAQ für Studierende

Gilt das Betretungsverbot für Studierende weiterhin?

Ja, mindestens bis einschließlich 3. Mai 2020 dürfen Studierende den Campus der Hochschule nicht betreten. Eine schrittweise Öffnung ist in Vorbereitung.

Was ändert sich coronabedingt an den Semesterzeiten?

Das Sommersemester 2020 dauert wie vorgesehen vom 01. April 2020 bis 30. September 2020. Wie geplant endet die Vorlesungszeit am 25. Juli 2020. Für Abschlussprüfungen gelten gesonderte Regelungen.

Welche Online-Tools bietet die ABK zum Lehren und Lernen?

Für E-Learning und Intranet steht das ABK Portal zur Verfügung, erreichbar unter portal.abk-stuttgart.de (Anmeldung: vorname.nachname und abk-Passwort).

Zur Online-Zusammenarbeit inklusive Videokonferenzen wurde Microsoft Teams installiert. Sie können auf MS Teams und weitere Anwendungen über portal.office.com zugreifen. Wollen Sie ausschließlich Teams nutzen, verwenden Sie hierfür bitte den Link teams.microsoft.com. Anmelden mit vorname.nachname@stud.abk-stuttgart.de und abk-Passwort.

Für Videokonferenzen mit externen Teilnehmer/innen, steht Ihnen außerdem meet.abk-stuttgart.de zur Verfügung (Anmeldung wie bei Webmail vorname.nachname und abk-Passwort).

Die Württembergische Landesbibliothek Stuttgart (WLB) stellt für alle Studierenden eines der deutschlandweit größten Angebote an digitalen Ressourcen kostenfrei zur Verfügung. Die Details finden Sie hier.

Ab sofort wird jeden Donnerstag um 11 Uhr auf dem ABK-Portal eine offene Sprechstunde mit der Hochschulleitung angeboten. Zuschalten kann man sich über den jeweils im ABK Portal unter ABK Aktuelles veröffentlichen Videokonferenz-Link.

Bibliothek

Entsprechend der Verordnung der Landesregierung ist die Bibliothek der ABK Stuttgart aktuell geschlossen. Wir bitten Sie, auf unsere elektronischen Medien über die Webseite der Bibliothek zurückzugreifen. Eine schrittweise Öffnung ist in Planung.

Was ändert sich coronabedingt am StudiTicket?

Bitte beachten Sie hierzu folgende Information des Studierendenwerks Stuttgart: Studierende können auch ohne Validierungsmöglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel weiter nutzen. Bis die Hochschulen wieder geöffnet sind gilt:

Für Fahrten von Montag bis Freitag zwischen 18:00 und 05:00 Uhr des Folgetages sowie ganztägig am Wochenende und an Feiertagen, können Studie-rende ihren Studierendenausweis in Kombination mit ihrer Immatrikulations-bescheinigung für das Sommersemester 2020 nutzen, um sich auszuweisen. Damit kann bei Bedarf auch ein VVS-StudiTicket gekauft werden.

Erhalte ich im Sommersemester 2020 BAföG?

Das Studierendenwerk Stuttgart hat auf seiner Webseite FAQs veröffentlicht, die Fragen zur Corona-Pandemie auf BAföG beantworten

Die Verschiebung der Semesterzeiten, Ausfälle von Lehrveranstaltungen oder auch Einreisesperren nehmen keinen Einfluss auf die Auszahlung des BAföG.
Dies gilt auch für Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Studienbeginn sich Corona-bedingt verzögert hat. Durch die Erhöhung Ihrer individuellen Regelstudienzeit um ein Semester erhöht sich automatisch auch Ihre Bafög-Förderungsdauer.

Für BAföG-Geförderte, die sich in der Pandemie-Bekämpfung engagieren und dabei für nur wenige Monate ein vergleichsweise hohes Einkommen erzielen, bleibt die volle Förderung bestehen.

Muss ich für mein BAföG an den Online-Lernangeboten teilnehmen?

Ja, wie beim normalen Lehrbetrieb sind Studierende, die BAföG beziehen, verpflichtet, entsprechend ihrer Möglichkeiten von Online-Lehrangeboten Gebrauch zu machen und auf diese Weise ihre Ausbildung auch tatsächlich weiter zu betreiben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite www.bafög.de des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?

Mit dem BW-Nothilfefonds für Studierende stellt das Land zinslose Darlehen in Höhe von bis zu 450 Euro für die Monate April und Mai – somit insgesamt bis zu 900 Euro – für Studierende in einer solchen Notsituation zur Verfügung, wenn sie nachweisen, dass ihr Verdienst seit April entfallen ist. Die Bearbeitung der Anträge soll so schnell und unkompliziert wie möglich erfolgen. Die Umsetzung übernimmt das Studierendenwerk Stuttgart.

Zum Seitenanfang