Deutschlandstipendium

  • Die Vergabe der Deutschlandstipendien wird durch die engagierte Unterstützung unserer fördernden Partnerinnen und Partner ermöglicht:

    ully & chris tine WOHLGEMUTH STIFTUNG, Stuttgart (extern)

    Talentstiftung Henning Tögel, Stuttgart (extern) 

     
     

    Förderungszweck

    Die ABK Stuttgart fördert mit dem Deutschlandstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Kooperation mit privaten Förderern begabte Studierende mit überdurchschnittlichen Leistungen. Die Förderung wird als monatlicher Zuschuss in Form eines Stipendiums gewährt.



Umfang und Dauer des Stipendiums

Die Höhe eines Stipendiums beträgt mindestens 150 und höchstens 300 Euro monatlich und wird zunächst für ein Jahr gewährt. Jährlich werden die Leistungen überprüft und je nach Verfügbarkeit der entsprechenden Mittel kann eine Verlängerung erfolgen.

Voraussetzungen

Die Stipendien werden an Studierende der ABK Stuttgart nach Begabung und Leistung vergeben. Neben den bisher erbrachten Leistungen und dem bisherigen persönlichen Werdegang werden auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder besondere soziale, familiäre oder persönliche Umstände berücksichtigt. Die Kriterien können insbesondere sein:

  •  für Studienanfängerinnen und Studienanfänger die besondere künstlerische Eignung, die zum Studium an der Hochschule berechtigt,
  • für bereits immatrikulierte Studierende die bisher erbrachten Studienleistungen, insbesondere die erreichten ECTS-Punkte oder Ergebnisse eines Vordiploms, für Studierende eines Master-Studiengangs auch die Abschlussnote des vorausgegangenen Studiums,
  • besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise,
  • eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika sowie besondere kommunikative Fähigkeiten,
  • außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgesellschaften, Verbänden oder Vereinen,
  • besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund.
Bewerbung und Kontakt
Zum Seitenanfang