FLAG (Forschungs–Labor–Akademie–Gymnasien)

Mit dem Projekt FLAG entwickelt die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ein innovatives Lehr-Lern-Modell im gymnasialen Lehramt Kunst mit dem Ziel einer dauerhaft tragfähigen und curricular verankerten Struktur für praxisbezogenes, forschungsorientiertes und forschendes Lehren und Lernen. Der Aufbau eines gymnasialen Partnerschulnetzwerks sichert hierbei die Einbindung externer Ausbildungspartnerinnen und -partner der Gymnasien und Seminare, um eine intergenerationale Lehr-Lernkultur zu etablieren. Durch die Verknüpfung der forschungsorientierten fachdidaktischen und bildungswissenschaftlichen Ausbildung an der Schnittstelle der ersten und zweiten Ausbildungsphase im künstlerischen Lehramt wird die vielfach geforderte Verschränkung von Theorie und Praxis sichergestellt. Die notwendigen räumlichen Rahmenbedingungen werden in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Entwerfen Architektur/Innovative Bau- und Raumkonzepte verwirklicht.

FLAG is an innovative learning and teaching laboratory for art education. It is situated at the intersection of the art teacher training program at the Academy of Fine Arts Stuttgart, and its associated partners in the educational domain. The aim of the project is to intensify the integration of academic and in-school training by way of research-oriented and research-based teaching and learning opportunities for students, teachers, and professors alike. By implication, this cross-institutional and intergenerational endeavour aspires to closely link (art) educational theory and practice.
Annette Hermann, the newly appointed FLAG professor for teaching and learning, is responsible for all FLAG projects and activities, as well as for the FLAG practice research network. She is also in charge of the FLAG architectural competition, a joint project with the academy’s architecture department, whereby students are invited to invent, design and build a tailor-made space.

Flyer zum Projekt (jpg)

  • Third Space

    FLAG Forschungslabor (Third Space)
    Im Rahmen des studentischen Architekturwettbewerbs wird ein Forschungslabor für die Aktivitäten der FLAG Inquiry Community entworfen und durch den Aufbau eines sogenannten Third Space als hybrider Raum die Aufspaltung in eine akademische und eine praktische Ausbildung aufgelöst. Damit wird ein intergenerationales und phasenübergreifendes Labor für Praxisforschung an der Schnittstelle von kunstakademischer LehrerInnen- und Lehrerbildung, den Seminaren und Gymnasien geschaffen.
    Der Architekturwettbewerb findet statt in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Entwerfen Architektur/Innovative Bau- und Raumkonzepte unter der Leitung von Prof. Dipl.-Ing. Tobias Wallisser M.SC. und AM Patrick Widera. Kontakt: tobias.wallisser(at)abk-stuttgart.de; patrick.widera(at)abk-stuttgart.de

    FLAG Research Laboratory (Third Space)
    The FLAG architectural competition is a joint project with the academy’s architecture department. Architecture students are currently invited to invent and design a tailor-made space for the FLAG project. The competition’s working title Third Space reflects the project’s hybrid location at the intersection of the academy and secondary schools; of theory and practice; and last but not least, of students, researchers and practitioners. The space will take into account not only FLAG’s focus on practice research, but also its wide variety of activities and its diverse research community. The winning project will be published in the Spring and built on campus later in 2017.
    The Competition of Architecture takes place in cooperation with the chair of design architecture/ Innovative Construction and room concept: Prof. Dipl.-Ing. Tobias Wallisser M.SC. / AM Patrick Widera. Contact: tobias.wallisser(at)abk-stuttgart.de; patrick.widera(at)abk-stuttgart.de

    Verortung Wintersemester (2016/2017) (pdf)
    Entwurf Wintersemester (2016/2017) (pdf)
    Konstruktion Wintersemester (2016/2017) (pdf)
    Interview LernRaumInnovationen (07.12.2016) (pdf) 
    (Interview mit Dr. Katja Ninnemann anlässlich ihres Vortrags im Rahmen der LunchTimeLecture am 23.11.2016 an der ABK Stuttgart)
    LunchTime-Lecture (23.11.2016) (jpg)
    Kickoff Third Space (26.10.2016) (jpg)

Förderung

FLAG wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst über die Förderlinie „Wissenschaft lehren und lernen – WILLE“.

FLAG is made possible thanks to a generous grant by the Ministery of Science, Research and Art, „Wissenschaft lehren und lernen – WILLE“ .

Zum Seitenanfang