Personen

Lockemann Bettina

Dr. Bettina Lockemann

hat auf dem Gebiet der Kunstwissenschaft promoviert.

Titel der Dissertation: „Das Fremde sehen. Der europäische Blick auf Japan in der künstlerischen Dokumentarfotografie der Gegenwart“
Datum der Promotion (Tag der mündlichen Prüfung) 13.12.2007

  • Kurzvita

    Bettina Lockemann
    arbeitet als Künstlerin und Kunstwissenschaftlerin hauptsächlich im Bereich der künstlerischen Dokumentarfotografie. Ihre Projekte werden im internationalen Kontext vorgestellt und mit Stipendien gefördert. Sie lehrt künstlerische Fotografie und Kunsttheorie unter anderem an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

  • Dissertation

    „Das Fremde sehen. Der europäische Blick auf Japan in der künstlerischen Dokumentarfotografie der Gegenwart“
    Kurzfassung

    Das Fremde: Klischees und Stereotype beeinflussen seine Wahrnehmung. Auch dem europäischen Japanbild liegen viele Klischees zu Grunde. Wie kommt es dazu? Die Dissertation verfolgt die historische Entwicklung dieser Vorstellungen vom faszinierenden Fremden und setzt sie in Beziehung zur (als authentisch geltenden) Dokumentarfotografie. Beispielhaft wird gezeigt, wie zeitgenössische Projekte künstlerischer Dokumentarfotografen diese Bildklischees auszuhebeln versuchen, um so ein neues, kulturell fremdes Japan zu zeigen.

    Publikation der Dissertation: Das Fremde sehen. Der europäische Blick auf Japan in der künstlerischen Dokumentarfotografie (transcript Verlag, Bielefeld 2008)

Eigene Website

http://archivalien.de

Mit diesem Link verlassen Sie die Webseite der ABK Stuttgart.

Zum Seitenanfang