Personen

Hummert Eva

Dr. Dipl.-Rest. Eva Hummert

hat auf dem Gebiet der Kunstwissenschaft/Kunsttechnologie promoviert.

Titel der Dissertation: „Eindringverhalten von als Aerosol applizierten Klebstofflösungen“

  • Kurzvita

    Eva Hummert
    2001–2003
    Volontariat am Institut für Kunsttechnik und Konservierung des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg

    2003–2007
    Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Studiengang: Restaurierung und Konservierung von Graphik, Archiv- und Bibliotheksgut

    2007
    Abschluss des Studiums mit Diplom

    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Studiengang Restaurierung und Konservierung von Graphik, Archiv- und Bibliotheksgut im Rahmen des durch die Landesstiftung Banden- Württemberg geförderten Projekts: Optimierung der Aerosoltechnik in der Restaurierung und Überprüfung der Klebstoffeigenschaften während des Konsolidierens mit Aerosolen (Projektleiterin: Dr. Dipl.-Rest. Andrea Pataki)

    2014
    Promotion

  • Dissertation

    „Langzeitbeständigkeit und Eindringverfahren von Aerosol applizierten Konsolidierungslösungen“

    Kurzfassung
    In der Papierrestaurierung werden Aerosole zur Konsolidierung verwendet, d.h. dass Lösungen von Klebstoffen und Bindemitteln in Form kleinteiliger Tröpfchen in poröse Gefüge, wie Pig-mentschichten bzw. Papiersubstrat eingebracht werden. Im Rahmen der Dissertation sollen die Langzeitbeständigkeit dieser Konsolidierungsmittel in der Matrix sowie ihre Penetration und Ver-teilung untersucht werden. Hierzu werden Alterungsprotokolle für ausgewählte Klebstoffe tieri-schen und pflanzlichen Ursprungs, wie Gelatine, Hausenblase, Funori und JunFunori® sowie für modifizierte Celluloseether, wie Methylcellulose und Klucel® entwickelt. Das Penetrationsverhal-ten der Konsolidierungsmittel in Bezug auf die Auftragstechnik wird mittels Markersubstanzen, die die Eigenschaften der Klebstoffe nicht verändern, beurteilt. Somit können die eingebrachten Konsolidierungsmittel in ihrer Verteilung erfasst und quantifiziert werden, womit eine präzise Auswahl von Klebstoffen für die Konsolidierung mit Aerosolen ermöglicht wird. 

Zum Seitenanfang