Personen

Bier Rolf

Kontakt

(0711) 28440-150
rolf.bier@abk-stuttgart.de

Ort:
Campus Weißenhof: Neubau 2
Raum 1.20
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart

Prof. Rolf Bier

lehrt als Professor für Allgemeine künstlerische Ausbildung in der Fachgruppe Kunst.

  • Kurzvita

    Rolf Bier
    geboren 1960 in Würzburg

    seit 2005
    Professor für Allgemeine künstlerische Ausbildung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

    2004–2005
    Aufenthalt in New York (USA)

    2000
    Gründung des „Institut für Skulptur und plastische Topik“ (IfSPT), Hannover/Berlin 

    1997
    Kunstpreis des Landes Niedersachsen

    1997–98
    Villa Massimo, Rom (I)

    1994
    Cité Internationale des Arts, Paris (F), Otto-Dix-Preis Gera

    1993
    Gastprofessur an der HdK Bremen

    1992
    Kunstpreis Lingen für Malerei

    1987–88
    Chelsea School of Art (MA) London (Gb)

    1984
    Gründung der Gruppe artists in residence, Installationen und Interventionen im urbanen Raum bis 1989

    1980–86
    Hochschule der Bildenden Künste Braunschweig (Kunstpädagogik, Freie Kunst/Meisterschüler) und TU Braunschweig (Germanistik)

    Arbeit im Bereich Skulptur/Installation/Konzept sowie Malerei und Fotografie 

    seit 1984
    Internationale Ausstellungen und kuratorische Praxis

  • Lehrinhalte und Lehrmethode

    Warum habe ich mich für ein Studium der Kunst oder des Künstlerischen Lehramts entschieden? 
    In der zweisemestrigen Basis-Klasse geht es um eine erste Orientierung im weiten Feld von Gestaltung und Kunst in einer Gruppe von mehr oder weniger Gleichgesinnten, die den Weg in die künstlerische Arbeit durch Übungen und Versuche, in ebenso witzigen wie spannenden Experimenten und Projekten finden wollen. Dabei steht die angstfreie, individuelle Klärung des eigenen Erkenntnis-Interesses im vielfältigen „Abenteuer der zeitgenössischen Kunst“ im Vordergund. Dazu muss man lernen, über die eigene Arbeit aber auch über die Faszination an Kunst überhaupt zu sprechen, was in der Klasse sowohl in Einzel- wie auch Gruppengesprächen passiert.
    Gezielte Exkursionen ergänzen die künstlerische Praxis im Atelier um Besuche von aktuellen Ausstellungen, bei denen die Entwicklung eines künstlerisch-ästhetischen Denkens im Dialog „angeschoben“ wird.
    Für die zeitgenössische Kunst gibt es keine Hierarchie der Medien mehr, vielmehr erfinden die Künstler immer neue Ausdrucks- und Werkformen: deswegen ist es gerade auch in den ersten Semestern besonders interessant und wichtig, viel auszuprobieren! Studierende, die in den Bereichen Foto, Objekt und Skulptur arbeiten wollen, sind hier genauso willkommen, wie Maler und Zeichner. Wenn es in einer Klasse vielfältig zugeht und unterschiedliche Ideen aus allen Ecken sprudeln, kann man am meisten lernen.
    Das Wintersemester beginnt jeweils – fast schon traditionell – mit einer Kennenlern-Exkursion in das Reinwaldhaus des Vereins der Freunde der Akademie e.V. in Bodman am Bodensee.

Kontakt

(0711) 28440-150
rolf.bier@abk-stuttgart.de

Ort:
Campus Weißenhof: Neubau 2
Raum 1.20
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart

Zum Seitenanfang