Personen

Lehnert Volker

Kontakt

(0711) 28440-142
volker.lehnert@abk-stuttgart.de

Ort:
Campus Weißenhof: Altbau
Raum 315
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart

Prof. Volker Lehnert

lehrt als Professor für Allgemeine künstlerische Ausbildung in der Fachgruppe Kunst.

  • Kurzvita

    Volker Lehnert
    geboren 1956 in Saarbrücken

    seit 2000
    Professor für Allgemeine künstlerische Ausbildung in der Fachgruppe Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

    2007–2017
    Prorektor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

    1996–2000
    Professor für Zeichnung an der Hochschule Niederrhein in Krefeld

    1991
    Mainzer Kunstpreis Eisenturm für Druckgraphik

    1989–1996
    Landesinstitut für Pädagogik und Medien in Saarbrücken

    1988
    Ramboux-Preis für Malerei

    1988
    Sickingen-Preis für Malerei

    1982
    Graphik-Preis der Wilhelm-Dröscher-Stiftung

    1981
    Förderstipendium der Universität Mainz und Förderpreis der Internationalen Senefelder-Stiftung für Lithographie

    1976–1981
    Studium der Bildenden Kunst, Kunstgeschichte und Germanistik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (Akademie der Bildenden Künste). Erstes und Zweites Staatsexamen für das künstlerische Lehramt.

  • Lehrinhalte und Lehrmethode

    In einer Grundklasse geht es darum, verschiedene künstlerische Denk- und Handlungsweisen zu vermitteln: von der Auseinandersetzung mit dem Sichtbaren im Sinne einer Klärung des eigenen Erkenntnisinteresses über einen konzeptionellen Ansatz bis hin zum experimentellen Umgang mit Materialien und Gestaltungsprozessen, aus deren Eigengesetzlichkeiten heraus sich Bildideen verändern, neu gedacht werden oder gar erst entstehen. Das Ziel ist, das eigene Anliegen zu klären und zu einer Verbindlichkeit zu finden, die zu einer künstlerischen Haltung und einer eigenständigen Position führt.

    Die Arbeit in der Klasse besteht aus täglicher gemeinsamer Atelierarbeit (Schwerpunkt: Zeichnung, Malerei und Druckgraphik), Gruppenbesprechungen und Einzelkorrekturen, Exkursionen und begleitenden Seminaren und Vorlesungen. Sie dienen dazu, die künstlerische Arbeit im Kontext historischer und aktueller Phänomene und Fragestellungen zu reflektieren.

  • Ausstellungen

    2013
    „Arbeiten auf Papier“, Kunstverein Kronach

    2012
    „Malerei“, Museum Lindau

    2012
    „artist's proof“, galerieampavillon, Saarbrücken

    2011
    „Kritzelbarock“, Galerie Huber, München

    2011
    „Italienfahrten“, Kunstverein Eislingen

    2010
    „Abschüssige Rabatten.Italienfahrten“ Dortmunder Kunstverein

    2010
    „Eigendruck“, galerieampavillon, Saarbrücken

    2010
    Egbert BaquéContemorary Art, Berlin

    2010
    Verein für Originaslradierung, München

    2010
    „Das Geröll“, Städt. Galerie Waiblingen

    2010
    Dortmunder Kunstverein

    2010
    Ralph Kleinsimlinghaus Kunstausstellungen, Krefeld

    2010
    Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin

    2010
    Städt. Galerie im Kameralamt Waiblingen

    2010
    Verein für Originalradierung, München

    2009
    Märkisches Museum Witten

    2009
    „Gerüst.Geröll. Malerei 1989-2004“, Richard-Haizmann-Museum Niebüll

    2008
    „Auch eine Verschwörung im Gelände. Druckgraphische Arbeiten 2005–2008“, Galerie der Stadt Tuttlingen

    2008
    „Dschungel“, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin

    2007
    Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin

    2007
    Villa Goecke, Krefeld

    2007
    Galerie Dagmar Rehberg, Mainz

    2006
    Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin

    2005
    Galerie Zlotos Frankfurt

    2005
    Artforum Offenburg

    2005
    Kunstverein Hans-Thoma-Gesellschaft Reutlingen

    2004
    Saarländisches Künstlerhaus Saarbrücken

    2004
    Galerie Boisserée. Köln

    2003
    Palais Walderdorff, Trier

    2003
    Museum Beckum

    2003
    Kunstverein Mainz

    2003
    Kunstverein Radolfzell

    2002
    Galerie pro arte, Freiburg

    2001
    Städt. Kunstsammlungen Albstadt

    2001
    Saarland Museum Saarbrücken

    2000
    Galerie Dagmar Rehberg, Mainz

    1998
    Kunstverein Krefeld

    1998
    Maximilianspark, Hamm

    1998
    Museum Goch

    1997
    Galerie Boisserée, Köln

    1996
    Galerie im Lehel, München

    1996
    Galerie pro arte, Freiburg

    1995
    Museum St. Wendel

    1994
    Galerie Egbert Baqué, Berlin

    1993
    Galerie Dagmar Rehberg, Mainz

    1993
    Galerie Johannes Schilling, Köln

    1992
    Galerie Egbert Baqué, Berlin

    1989
    Galerie Barbara Kippenberger, Köln

    1985
    Galerie Weinand-Bessoth, Saarbrücken

    1983
    Städt. Galerie Mainz

    Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):

    Museum Kunstpalast Düsseldorf, Stadtgalerie Saarbrücken, Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen, Städt. Galerie Moers,  Kunstverein Speyer, Erfurter Kunstverein, Kunsthalle Darmstadt, Kunstmuseum Reutlingen, Städt. Galerie Karlsruhe, Saarland Museum Saarbrücken, Mathildenhöhe Darmstadt, Kaiser-Wilhelm-Museum Krefeld

Eigene Website

www.volkerlehnert.de

Mit diesem Link verlassen Sie die Webseite der ABK Stuttgart.

Kontakt

(0711) 28440-142
volker.lehnert@abk-stuttgart.de

Ort:
Campus Weißenhof: Altbau
Raum 315
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart


Arbeitsproben

Zum Seitenanfang