Architektur (Bachelor)

Architektur wird als eine künstlerische Disziplin gelehrt mit dem Ziel, eine breit gefächerte Gestaltungskompetenz zu erlangen und die vielseitigen, sich stetig wandelnden Anforderungen an den Architektenberuf zu meistern. Das Fachgebiet Architektur an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist im deutschlandweiten Hochschulranking hervorragend positioniert.

Das Bachelorstudium Architektur findet in kleinen Klassen mit intensiver Betreuung durch Professorinnen und Professoren, deren künstlerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, technischen Lehrerinnen und Lehrern sowie Lehrbeauftragten statt. Die Grundlehre im ersten Jahr wird fachübergreifend gemeinsam mit Studierenden aus dem Studiengang Industrial Design durchgeführt. Ähnlich wie beim Masterstudiengang werden auch im Bachelorstudiengang unterschiedliche Schwerpunkte vom Möbel- bis zum Städtebau, vom konstruktiven bis zum experimentellen und digitalen Entwerfen gesetzt.

Die ABK Stuttgart verfügt über eine Vielzahl an hervorragend ausgestatteten Werkstätten, von der Metall, Holz- und Kunststoffwerkstatt bis hin zum Computerpool mit CNC-Fräse und 3D-Plotter. Genutzt werden können darüber hinaus auch alle weiteren Werkstätten der Akademie, zu denen unter anderem die Druck-, Textil-, Glas-, Buchbindewerkstätten gehören. Technische Lehrerinnen und Lehrer stehen dort helfend zur Seite und unterstützen die Studierenden in der praktischen Umsetzung ihrer Deiner Ideen. Ein eigener Arbeitsplatz in hellen Gemeinschaftsarbeitsräumen wird den Studierenden von Anbeginn des Studiums zur Verfügung gestellt.

Studieren
  • Studiendauer und -abschluss

    Studiendauer:
    Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Nach Maßgabe der Prüfungsordnung wird das Bachelorstudium im 6. Semester mit der Bachelorprüfung und der Bachelorarbeit abgeschlossen.

    Akademischer Grad:
    B.A. (Bachelor of Arts in Architecture)

  • Regularien

    Prüfungsordnung (pdf) des Studienganges Architektur (Bachelor)
    Studienordnung (pdf) des Studienganges Architektur (Bachelor)
    Modulhandbuch (pdf) des Studienganges Architektur (Bachelor)
    Merkblatt Praktikum (pdf) des Studienganges Architektur (Bachelor)

  • Termine und Fristen

    Die Anmeldefristen, Präsentations- und Prüfungtermine erfragen Sie bitte im Sekretariat der Fachguppe Architektur.

Bewerbung
  • Zulassungsvoraussetzungen

    Studienbewerberinnen und Studienbewerber müssen die allgemeine Hochschulreife oder den Meistertitel eines Handwerksberufs nachweisen und sich einer dreiteiligen, künstlerischen Eignungsprüfung unterziehen (Berufstätige ohne allgemeine Hochschulreife wenden sich bitte an das Studierendenbüro):

    • eine Vorauswahl auf Basis der eingereichten Bewerbungsunterlagen (Mappe)*
    • eine praktische Klausur
    • ein Fachgespräch

    *Bitte beachten Sie dazu auch die „Bewerbungsunterlagen für Bachelor Architektur“ unter Bewerbung und Aufnahmeverfahren.

    Dreimonatiges handwerkliches Praktikum auf einer Baustelle oder in baugewerblich verwandten Berufen mit den Materialien Holz, Metall und Kunststoff vor Studienbeginn.

    Das Zulassungsverfahren findet einmal jährlich zum Wintersemester statt.

    Mehr unter Bewerbung und Aufnahmeverfahren

  • Bewerbungstermine

    Die aktuellen Bewerbungstermine finden Sie hier.

  • Studien-/Mappenberatung

  • Praktikum

    Insgesamt sind vor und während des Studiums 7 Monate Praktikum abzuleisten, davon 5 Monate handwerkliches und 2 Monate Büropraktikum.

    Das handwerkliche Praktikum dauert 3 + 2 Monate; davon sind 3 Monate bis zum Beginn des Studiums und 2 Monate bis zum Beginn der Bachelorarbeit abzuleisten. Überdie  Art und Dauer des Praktikums ist ein Berichtsheft zu führen oder es ist eine Bescheinigung erforderlich, in der die Leistungen während des Praktikums aufgeführt sind.

    Das fünfmonatige handwerkliche Praktikum (Werkstatt/Hochbau-Baustelle) soll in der Regel die Bereiche Holz und/oder Metall erfassen. Folgende oder ähnliche Betriebe/Einrichtungen sind für die Ableistung des Praktikums geeignet:

    • Holzverarbeitender Betrieb (z.B. eine Schreinerei oder Zimmerei)
    • Metallverarbeitender Betrieb (z.B. eine Bauschlosserei, Kunstschlosserei oder ein industrieller Schlosserbetrieb)
    • Hochbau-Baustelle, wo neben den klassischen Hochbaugewerken auch die Bereiche Holz und Metall vorkommen
    • Ausbildungsbetriebe für die Bereiche Holz, Metall, Kunststoff und andere Hochbaugewerke (z.B. Rohbau), in denen eine Lehre mit Erfolg absolviert wurde. In diesem Fall wird die Lehre auch nur in einem Bereich als vollwertiges Praktikum anerkannt. Dies gilt auch für eine Bauzeichnerlehre.
    • Holzfachschule, in der ein einjähriger Kurs mit Praktikum absolviert wurde
    • Berufsschule, in der das Berufsgrundbildungsjahr für einen der Bereiche Holz und Metall oder für eine Bauzeichnerlehre absolviert wurde

    Das zweimonatige Büropraktikum ist erstmals zur Zulassung zur Bachelorarbeit erforderlich. Es muß in einem Architektur- oder Planungsbüro in den Entwurfsschwerpunkten Architektur, Hochbau oder Innenarchitektur abgeleistet werden. Es kann auf mehrere Abschnitte während der vorlesungsfreien Zeit verteilt sein.

    Merkblatt Praktikum (pdf) des Studienganges Architektur (Bachelor)

     

     

Zum Seitenanfang