Corona FAQ für Studierende

Zugang zu den Gebäuden und dem Gelände der ABK

Die Corona-Verordnung Studienbetrieb und Kunst des Landes Baden-Württemberg (pdf) vom 10.01.2021 verlängert den digitalen Lehrbetrieb in den Dezember. Weiterhin kann die Hochschulleitung auf Antrag Ausnahmen für zwingende Präsenzlehrveranstaltungen mit überwiegend praktischen und künstlerischen Unterrichtsanteilen bewilligen. Wie angestrebt, gibt es von nun an größere Spielräume bezüglich der künstlerischen selbständigen Arbeit am Werk. Das bedeutet:

  • Alle im November bewilligten Präsenzlehrveranstaltungen und Härtefälle für die Atelier- und/oder Werkstattnutzung sind automatisch bis zur Weihnachtspause verlängert.
  • Es können neue Härtefallanträge für Präsenzlehrveranstaltungen im Dezember sowie für die Arbeit am eigenen Werk im Atelier- und/oder den Werkstätten eingereicht werden. Die entsprechenden Formulare finden Sie weiter unten unter „Antragsformulare“. 
  • Das Abholen von Materialien ist ohne extra Bewilligung möglich. Bitte Erfassen Sie ihre Anwesenheit über den QR-Code am Gebäudeeingang oder melden Sie sich am Tag der Abholung über corona-erfassung(at)abk-stuttgart.de an.

Antragsformulare:
Härtefallantrag auf Atelierarbeit/Werkstattarbeit (pdf)
Antrag auf Präsenzlehre (pdf)

Zugang zu den Hochschulgebäuden: 
Die Hochschulgebäude sind ausschließlich für Hochschulmitglieder und Hochschulangehörige geöffnet; das Rektorat kann weitere Personengruppen zulassen. 

Was muss ich beim Betreten der Gebäude beachten?

  • Registrierungspflicht: Für Ihre Anwesenheit an der ABK besteht eine Dokumentationspflicht. Die Art der Datenerhebung wird bis auf Weiteres in drei Formen durchgeführt: über QR-Codes an den Eingängen der Gebäude und Räume, über E-Mail-Anmeldung sowie über ausgehängte Listen. Für die Registrierung per E-Mail wurde eine Funktions-Adresse eingerichtet. Bitte senden Sie nach dem Eintreffen an der ABK eine E-Mail mit Ihrem Namen und Aufenthaltsort (z.B. Campus Weißenhof, Außenstelle Fellbach, Heusteigtheater) an corona-erfassung(at)abk-stuttgart.de.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist zwingend
    1. während des Studienbetriebs an der Akademie
    2. in den für den Publikumsverkehr zugänglichen Bereichen der Hochschulbibliothek
    3. auf Verkehrsflächen und Verkehrswegen in Hochschulgebäuden und in Mensen und Cafeterien, insbesondere Tür- und sonstigen Eingangsbereichen, Durchgängen, Fluren, Treppenhäusern und Sanitäranlagen; gleiches gilt in den Anstell- und Wartebereichen sowie in den Zugangs- und Eingangsbereichen auch vor den Gebäuden
    4. in den Studierendenbüros und anderen Beratungs- und Verwaltungseinrichtungen sowie in Mensen und Cafeterien für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei direktem Kundenkontakt
  • Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern
  • Bei Ankunft und danach regelmäßig hygienisch 20 Sekunden Händewaschen 
  • Regelmäßiges Lüften der Räume während der Nutzung
  • Nächstliegenden Ein- bzw. Ausgang nutzen.
     
  • Ein generelles Betretungsverbot der Gebäude der ABK und der Außenstellenbesteht für folgende Personen, die die in Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind oder die typische Symptome einer Infektion mit dem Corona-Virus, namentlich Geruchs- und Geschmacksstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen, aufweisen. Dies gilt auch für kleinsten dieser Anzeichen!

Ändert sich was an der Regelstudienzeit?

Um besondere Härten beim Studieren unter Pandemie-Bedingungen weiter abzufedern wurde für alle im Sommersemester 2020 immatrikulierten Studierenden in Baden-Württemberg durch Gesetz einmalig die individuelle Regelstudienzeit verlängert.

Weitere Informationen unter: mwk.baden-wuerttemberg.de

Wann beginnt das Wintersemester 2020/2021?

Das Wintersemester 2020/2021 beginnt am 01. Oktober 2020.
Die Vorlesungszeit beginnt am 12. Oktober 2020.

Welche Online-Tools bietet die ABK zum Lehren und Lernen?

Für E-Learning und Intranet steht das ABK Portal zur Verfügung. Die Plattform steht allen Mitgliedern der Hochschule zur Verfügung und ist unter der Webadresse portal.abk-stuttgart.de abrufbar. Die Mitglieder der ABK können sich derzeit nur über OpenID Connect im Portal einloggen, um Zutritt zu den Kursen, Projekten und Werkstätten zu erhalten (Anmeldung: vorname.nachname und abk-Passwort).

Zur Online-Zusammenarbeit inklusive Videokonferenzen wurde Microsoft Teams installiert. Sie können auf MS Teams und weitere Anwendungen über portal.office.com zugreifen. Wollen Sie ausschließlich Teams nutzen, verwenden Sie hierfür bitte den Link teams.microsoft.com. Anmelden mit vorname.nachname@stud.abk-stuttgart.de und abk-Passwort.

Für Videokonferenzen mit externen Teilnehmerinnen und Teilnehmern steht Ihnen außerdem meet.abk-stuttgart.de zur Verfügung (Anmeldung wie bei Webmail vorname.nachname und abk-Passwort).

Die Württembergische Landesbibliothek Stuttgart (WLB) stellt für alle Studierenden eines der deutschlandweit größten Angebote an digitalen Ressourcen kostenfrei zur Verfügung. Die Details finden Sie hier.

Bibliothek

Die Bibliothek bleibt für alle Nutzerinnen und Nutzer leider weiterhin vom 11.01. bis 31.01.2021 geschlossen. Die Abholung vorbestellter Medien ist in dieser Zeit nur für Abschlussprüflinge möglich. Bitte wenden Sie sich hierzu mit Ihrer Literaturbestellung an Elsa Weber (elsa.weber(at)abk-stuttgart.de), um einen individuellen Termin zu vereinbaren. Die Rückgabe von Medien ist hingegen nicht möglich. Entliehene Medien werden automatisch von uns verlängert bis 05.02.2021. 

Hygienekonzept der Bibliothek (pdf)
Digitale Literatur- und Bilddatenbanken (pdf)

Mensa

Die Mensa muss leider bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Weitere Informationen unter: www.studierendenwerk-stuttgart.de

Was ändert sich coronabedingt am StudiTicket?

Ab August VVS-StudiTicket mit flexiblem Gültigkeitsbeginn
Seit 1. August 2020 gilt generell ein flexibler Gültigkeitsbeginn bei StudiTicket und Anschluss-StudiTicket. Das bedeutet konkret, dass diese Tickets mit Gültigkeitsbeginn ab dem Ersten eines jeden Monats für eine Laufzeit von sechs Monaten gekauft werden können. Sie sind nicht mehr an die Semesterlaufzeit gebunden. Dazu folgende ergänzende Informationen:

  • Der Vorverkauf erfolgt weiterhin jeweils einen Monat vor Gültigkeitsbeginn der Tickets, wie bislang auch. Wenn Sie das Ticket also ab November nutzen möchten, müssen Sie es im Oktober kaufen.
  • Bei Online-StudiTickets ist der Kauf nur im jeweiligen Semester möglich, aufgrund der elektronischen Berechtigungs-Prüfung. Für den Onlinekauf wird eine Matrikelnummer benötigt.
  • Der erste Gültigkeitsmonat des Tickets kann von den Studierenden frei gewählt werden.
  • Das StudiTicket oder Anschluss-StudiTicket gilt ab dem ersten Gültigkeitsmonat für sechs Kalendermonate.
  • Die Berechtigung zum Kauf eines StudiTickets (gültiger Studierenden-Ausweis mit VVS-Aufdruck sowie Verbundpass bzw. polygoCard (letztere sind bei Onlinekauf nicht nötig)) oder Anschluss-StudiTickets ist beim Kauf in einer VVS-Verkaufsstelle weiterhin vorzulegen. Diese Berechtigung muss mindestens für den ersten Gültigkeitsmonat des StudiTickets oder Anschluss-StudiTicket gültig sein.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Informationen zum StudiTicket auf der Webseite des Studierendenwerks Stuttgart.

Studienfinanzierung, BAföG und Corona

Das Studierendenwerk Stuttgart hat auf seiner Webseite FAQs veröffentlicht, die Fragen rund um die Studienfinanzierung und BAföG während Corona beantworten. 

Muss ich für mein BAföG an den Online-Lernangeboten teilnehmen?

Ja, wie beim normalen Lehrbetrieb sind Studierende, die BAföG beziehen, verpflichtet, entsprechend ihrer Möglichkeiten von Online-Lehrangeboten Gebrauch zu machen und auf diese Weise ihre Ausbildung auch tatsächlich weiter zu betreiben. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite www.bafög.de des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?

Mit dem BW-Nothilfefonds für Studierende stellt das Land zinslose Darlehen in Höhe von bis zu 450 Euro für die Monate April und Mai – somit insgesamt bis zu 900 Euro – für Studierende in einer solchen Notsituation zur Verfügung, wenn sie nachweisen, dass ihr Verdienst seit April entfallen ist. Die Bearbeitung der Anträge soll so schnell und unkompliziert wie möglich erfolgen. Die Umsetzung übernimmt das Studierendenwerk Stuttgart.

Noch offene Fragen?

Offene Fragen rund um Corona im Hochschulbetrieb beantwortet die Hochschulleitung jeden Donnerstag um 11 Uhr in einer offenen Sprechstunde. Der Zoom-Link zur Sprechstunde lautet: 

abk-stuttgart-de.zoom.us/j/68737967887?pwd=QUVNUzZLSnlTdHU4ZVMxdENXaFpndz09
Meeting-ID: 687 3796 7887
Kenncode: wR2Da7

Bitte nehmen Sie darüber hinaus zur Kenntnis, dass Sie mit der Teilnahme an der Zoom-Sitzung die nachfolgenden Datenschutzrichtlinien (pdf) akzeptieren.

Zum Seitenanfang