Personen

Kanefendt Paula-Marie

Kontakt

(0711) 28440-244
paula-marie.kanefendt(at)abk-stuttgart.de

Ort:
Campus Weißenhof: Neubau 1
Raum 114
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart

Paula-Marie Kanefendt

ist Akademische Mitarbeiterin für Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften in der Fachgruppe Kunst.

  • Kurzvita

    Paula-Marie Kanefendt
    arbeitet in den Feldern Wissenschaft, Kunst und Vermittlung und ist akademische Mitarbeiterin der Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften an der ABK Stuttgart. Sie konzipiert Vermittlungsprojekte, erstellt freie künstlerische Arbeiten und ist forschend im Bereich der Kunstpädagogik tätig. Sie studierte Geschichtswissenschaft und Kunstpädagogik an der Universität Leipzig, sowie freie Kunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

    Mit David Voss bildet sie seit 2012 die Künstler_innen-Gruppe indeed. Von 2015 bis 2018 war sie Mitarbeiterin an der Kunsthochschule Kassel und gibt seit 2012 Workshops und Seminare an verschiedenen Hochschulen und Universitäten. 2019 war sie Vermittlungs-Stipendiatin der neuen Gesellschaft für bildende Kunst Berlin. Mit Tim Holland und David Voss realisierte sie 2018 das Lehrprojekt „Un Festival of Missverständnisse“ an der Kunsthochschule Valence (ESAD). Paula-Marie Kanefendt war Teil des Kunstvermittlungs-Teams der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig (GfZK) mit dem sie weiterhin projektbasiert zusammenarbeitet. Von 2013 bis 2015 leitete sie mit Ina Nitzsche das Kunstvermittlungsprogramm des Kunstzentrums HALLE 14 Leipzig und arbeitete von 2009 bis 2012 als Lehrerin am Gymnasium.

  • Laufende Dissertation

    „Fail Better – Eine diskursanalytische Untersuchung des Motivs des Scheiterns in kunstpädagogischen Narrativen zu Prozessen praktischen Arbeitens“

    Laufende Dissertation im Fachbereich Kunstpädagogik
    Betreuung: Prof.in Dr. Magdalena Eckes

    Abstract
    In ihrem Dissertationsvorhaben „Fail Better“ untersucht Paula-Marie Kanefendt zentrale Positionen im kunstpädagogischen Diskursfeld, die sich mit Prozessen praktischen Arbeitens befassen. Dabei wird insbesondere das Auftreten und die Entwicklung des Motivs des Scheiterns in diesen kunstpädagogischen Narrativen betrachtet und hinsichtlich der Frage analysiert, in welcher Weise damit Prozesse praktischen Arbeitens konzeptualisiert werden. Mit der diskurstheoretischen Perspektivierung kunstpädagogischer Theoriebildung zu praktischen Prozessen über das Motiv des Scheiterns werden die Ergebnisse der Textanalysen zudem hinsichtlich ihrer historischen Entwicklung sowie gesellschaftspolitisch kontextualisiert ausgewertet.

Kontakt

(0711) 28440-244
paula-marie.kanefendt(at)abk-stuttgart.de

Ort:
Campus Weißenhof: Neubau 1
Raum 114
Am Weißenhof 1
70191 Stuttgart

Zum Seitenanfang