Ausstellung: „Worte und Zahlen – Glaubensbekenntnisse des Alltags“

Serigrafie-Museum Filderstadt, Uhlbergstraße 36-40, 70794 Filderstadt

Abb.: Flyer (Robert Indiana, „American Dream 1928|1963“, 1980, Siebdruck, Morgan Art Foundation ARS, New York / VG Bild-Kunst, Bonn 2023)

18.02. - 12.05.2024 | 11:30

Nichts vermittelt dem Menschen mehr Sicherheit, Glauben und Vertrauen als Worte und Zahlen. Wie bildmächtig diese zum Einsatz kommen können, dokumentieren in vorderster Reihe die komplex gestalteten Serigrafien von Robert Indiana und Anton Stankowski im Bestand des Museums. Aber auch dort, wo Begriffe und Ziffern in den Exponaten weniger opulent auftreten, zeichnen sie sich durch gestalterische Raffinesse aus.

Die Ausstellung richtet ein Augenmerk auch auf die Verwendung des Siebdrucks in der Buch-, Mappenwerk- und Plakatgestaltung, um die Breite der materialästhetischen Möglichkeiten der Siebdrucktechnik auch in diesem Bereich aufzuzeigen. Zeitgenössische Beiträge an der Schnittstelle zwischen freier und angewandter Kunst dokumentieren dabei die Aktualität des siebdrucktechnischen Verfahrens bis heute.

Student*innen und Alumni der ABK Stuttgart präsentieren ihre Arbeiten: Lejla Dendić, Alexandra Malisova und Dimi Minoudis aus dem Studiengang Bildende Kunst, Hannah Häußer, Justus Heuschele, Vanessa Ruckh und Robert Wenzel aus dem Studiengang Kommunikationsdesign und Hari Nandan Wolfer aus dem Studiengang Industrial Design. 

Eröffnung: Sonntag, 18. Februar 2024, 11:30 Uhr
Laufzeit: 19.02.–12.05.2024
Öffnungszeiten: Do–Sa 10–19 Uhr, So 10–17 Uhr

Weitere Informationen unter www.filderstadt.de

Zum Seitenanfang