California State University Program

  • Studierende des Studiengangs Bildende Kunst haben im Rahmen des California State University/Baden-Württemberg Student Exchange Program (CSU) die Möglichkeit, an einem der beteiligten „Campuses“ der California State University zu studieren. Studierende der Studiengänge Design und Architektur können leider nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache gefördert werden.

    Zur Auswahl stehen in Kalifornien 23 Campus-Universitäten.

    Allgemeine Informationen zum Austauschprogramm

    Das California State University/Baden-Württemberg Student Exchange Programme (CSU) ist ein Austauschprogramm des Landes Baden-Württemberg mit dem California State University System in Kalifornien, USA und besteht seit 20 Jahren. Das von Tübingen aus organisierte Programm bietet US-amerikanischen CSU Studierenden die Möglichkeit, in Deutschland an einer der 18 Partnerinstitutionen in Baden-Württemberg zu studieren, während im Austausch deutsche Studierende an einem der beteiligten Campus der California State University studieren können. Es fallen keine Studiengebühren in den USA an, jedoch müssen die jeweiligen Campus-Gebühren von den Studierenden übernommen werden.

    Bewerbung

    1. Bewerbungsablauf an der ABK

    Das Programm ist ein B.A.-Austauschprogramm und richtet sich daher besonders an Studierende der Akademie am Beginn ihres Studiums (idealerweise 2. oder 3. Studienjahr des Studiengangs Bildende Kunst). Die Ausschreibung der Studienplätze für das übernächste Wintersemester erfolgt in der Regel im Sommersemester eines jeden Jahres durch das Büro für Auslandsbeziehungen
    Die Bewerbung um einen Studienplatz in Kalifornien erfolgt in zwei Schritten:
    Während des Sommersemesters: bis spätestens Ende Juli eines jeden Jahres können sich Studierende der Freien Kunst beim International Office um einen Auslandsstudienplatz bewerben.

    Während des Wintersemesters: Nach der Auswahl der Bewerber durch die ABK werden Sie durch die Koordinierungsstelle in Tübingen betreut und erhalten von dort die Bewerbungsunterlagen.

    Bitte beachten:
    Für eine Teilnahme am CSU-Austauschprogramm ist der Nachweis von guten Englischsprachkenntnissen notwendig, die durch den TOEFL-Test nachgewiesen werden müssen. Zur Informationsveranstaltung in Tübingen jeweils Anfang Dezember müssen bereits die Ergebnisse des Tests vorliegen.

    2. Bewerbungsablauf in Tübingen

    (nach der Nominierung durch die ABK)

    • Ab November stehen die CSU-Bewerbungsunterlagen für das akademische Folgejahr zur Verfügung. Beginn des Austauschjahres ist in der Regel das Wintersemester.
    • Bis November sollte der jeweilige hochschulinterne Bewerbungsprozess abgeschlossen sein, d. h. die Anzahl der interessierten Studierenden sollte feststehen und deren vollständige Bewerbungsunterlagen sollten vorliegen. Dazu gehört insbesondere der TOEFL-Test im Original! Die Anzahl der zu Verfügung stehenden Austauschplätze kann im Vorfeld im CSU-Büro in Tübingen erfragt werden. Wichtig ist vor allem, die Anzahl der verfügbaren Businessplätze frühzeitig zu erfragen.
    • Anfang Dezember findet in Tübingen eine Infoveranstaltung zu den Bewerbungsunterlagen statt. Die Teilnahme wird sehr empfohlen, um den weiteren reibungslosen Bewerbungsablauf sicher zu stellen.
    • Mitte Januar müssen die CSU-Bewerbungsunterlagen aller Studierenden vollständig im CSU-Büro in Tübingen vorliegen.
    • Bis Ende März wird von der CSU-Zentrale in Kalifornien eine vorläufige und unverbindliche Platzierungsliste verschickt.
    • Bis Ende Mai erhalten die Studierenden in der Regel ihre Zulassungsbriefe und Visaunterlagen.

    Wichtige Hinweise:
    Im Bewerbungsformular müssen die Bewerber 4 CSU-Campuse angeben, an denen sie gerne studieren möchten. Für jeden Campus muss eine Kursliste abgegeben werden. Es wird erwartet, dass sie frühzeitig, gewissenhaft und unter Beachtung der zu Verfügung stehenden Kriterien recherchieren, welche Campuse und Kurse in Frage kommen!Der TOEFL-Test sollte spätestens im November abgelegt werden!Die Studierenden sollten sich als Botschafter ihrer eigenen Uni verstehen und an ihrem kalifornischen Campus für ihre eigene Hochschule werben, um die gegenseitigen Austauschzahlen zu erhöhen. Dazu gehört, entsprechende Infomaterialien mitzunehmen und sich im International Office des kalifornischen Campus vorzustellen.

    Kontakt in Tübingen

    Anita Binder (Program Coordinator)
    Martina Gebhard (Assistant Program Coordinator)

    CSU International Program
    Eberhard Karls Universität Tübingen
    c/o Dezernat für Internationale Angelegenheiten
    Hölderlinstraße 11
    72074 Tübingen
    +49 (0)7071 297-7493
    calsta.bwu(at)uni-tuebingen.de

    Weitere Informationen

    Auf der Homepage der CSU sind alle Informationen für interessierte Studierende aus Baden-Württemberg zusammengestellt.

    Dazu gehören:

  • Kontakt

    Leitung International Office

    Sonja Fendel (Leitung)
    +49 (0)711 28440-103
    sonja.fendel(at)abk-stuttgart.de
    Campus Weißenhof: Neubau 2, Raum 2.16
    Sprechzeiten nach terminlicher Vereinbarung

    Outgoing

    Hannah Bürkle
    +49 (0)711 28440-123
    hannah.buerkle(at)abk-stuttgart.de
    Campus Weißenhof: Neubau 2, Raum 2.15
    Mo–Do
    Sprechzeiten nach terminlicher Vereinbarung

    Kira Badziura
    +49 (0)711 28440-123
    kira.badziura(at)abk-stuttgart.de
    Campus Weißenhof: Neubau 2, Raum 2.15
    Dienstag
    Sprechzeiten nach terminlicher Vereinbarung

    Miji Lee
    +49 (0)711 28440-123
    international(at)abk-stuttgart.de
    Campus Weißenhof: Neubau 2, Raum 2.15
    Mo–Mi
    Sprechzeiten nach terminlicher Vereinbarung

Zum Seitenanfang