Personen

Park Jaewon

Jaewon Park

ist Studentin im Jahrgang 2021 im Weißenhof-Programm (Meisterschüler/in)

  • Kurzvita

    Jaewon Park
    geboren 1975 in Seoul, Südkorea

    2020
    Postgraduales Studium im Weißenhof-Programm der Bildenden Kunst (Meisterschülerin) bei Prof.in Susanne Windelen

    2014–2020
    Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof.in Susanne Windelen, Prof. Rolf Bier

    2002–2004
    Studium Deutsch als Fremdsprache/Linguistik an der Universität Stuttgart

    1998–2002
    Angestellte bei einer Patent-, bzw. Maschinenbaufirma in Seoul

    1998
    Abschluss des Germanistik-Studiums an der Korea Universität, Seoul, Südkorea

  • Ausstellungen

    2021
    geplant, Internationales Digitalkunst Festival

    2020
    Diplomausstellung, Gustav-Siegle-Haus, Stuttgart
    „Zeit, die drauf geht", Bergstaffel, Stuttgart

    2019
    inter!m Festival, Ehingen
    „optimize your life" im AKKU-Raum, Stuttgart

    2018
    21. Skulpturenpark, Parkanlage am Bürgerhaus, Mörfelden-Walldorf
    4 Popup – Ausstellungsteilnahme im 28 Open Studio, Stuttgart
    „Alpha Centauri", Künstlerhaus Stuttgart

    2017
    „unknown pleasure under pressure", Karlskaserne, Ludwigsburg
    „... das weiß nur der Dschungel", ifa Gallery, Stuttgart
    „unknown pleasure under pressure part II", Ostrale Zentrum, Dresden

    2016
    „6 H Exhibition" Bergstaffel, Stuttgart
    „Spätlese", Graben der abk Stuttgart

  • Künstlerisches Projektvorhaben

    Im Meisterschüler-Programms widmet sich Jaewon Park der Verbindung zwischen dem Menschen und digitaler Technologie.

    Im Jahre 1975 geboren erfuhr sie die damalige, analoge Welt sowie den Beginn und die einsetzende Dominanz der digitalen Welt. Stand früher der Mensch als ausschlaggebender Akteur im Zentrum der Aufmerksamkeit bei der Gestaltung der Welt, so scheint er diese Rolle zunehmend zu verlieren. Wie lange wird es noch Stopp-Schilder auf den Straßen geben? Wie lange bleibt die menschliche Sprache noch im Zentrum der Kommunikation? Wird die Welt noch für den Menschen gestaltet?

    Forschung in künstlicher Intelligenz strebt in der Zwischenzeit an, die menschliche Vorherrschaft auf den noch verbleibenden Gebieten zu brechen. Bleibt die Kunst davon unberührt? Was, wenn Maschinen dem Menschen in allem menschlichen Handeln überlegen sind?

    Führt maschinelles Lernen zu menschlich wirkendem Verhalten? Entwickelt eine Maschine Traumata? Hochmut? Verzweiflung? Mitleid? Was geschieht, wenn im künstlerischen Prozess Menschen und Algorithmen kooperieren? Was geschieht dabei mit der Künstlerin?

    Mit solchen Fragestellungen setzt sich die Künstlerin in Zeichnungen, Computerprogrammen und Installationen auseinander.

Eigene Website

www.jaewonparkart.myportfolio.com

Mit diesem Link verlassen Sie die Webseite der ABK Stuttgart.

Zum Seitenanfang