„Freunde der Akademie Stuttgart e.V.“: Oliver-A. Krimmel ist neuer Vorstandsvorsitzender

Die „Freunde der Akademie Stuttgart e.V.“ unterstützen seit 1924 die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart sowohl ideell als auch finanziell. Nun hat die bisherige Vorsitzende Dorothee Stein-Gehring ihren Posten nach 15 Jahren Amtszeit weitergegeben. Ihr Nachfolger ist Oliver-A. Krimmel, Art-Director und Autor aus Stuttgart. Krimmel hat selbst Visuelle Kommunikation an der Akademie studiert und ist damit der erste Vorstandsvorsitzende in der Vereinsgeschichte, der aus den studentischen Reihen der ABK kommt.

Abb.: Oliver-A. Krimmel (Foto: Jan Michalski) Abb.: Oliver-A. Krimmel (Foto: Jan Michalski)

02.02.2016

„Ich möchte unsere kulturelle Aktivitäten stark ausbauen, ebenso wie unsere Fördertätigkeit für die studentischen Künstler“, so OA Krimmel, „und damit neue Mitglieder gewinnen für diesen tollen Verein.“

Jüngst haben die „Freunde“ in Kooperation mit dem Künstlerbund Baden-Württemberg die ehemaligen Räumlichkeiten der Galerie Harthan in der Gerberstraße in Stuttgart angemietet, um der ABK Stuttgart mit dem Ausstellungsraum „Akku“ mehr Präsenz in der Stuttgarter Innenstadt und den direkten Dialog mit ihr zu ermöglichen.

Eine Ausfahrt zur Kunstbiennale „Manifesta“ nach Zürich steht für 2016 bereits auf dem Programm, ebenso wie die Verleihung des Herta-Maria-Witzemann-Preises und des Erwin-Heinle-Preises (den hat der neue Vorstandvorsitzende einst selbst bekommen, allerdings bereits im Jahre 1994).

Der jährliche Mitgliedsbeitrag von 100 Euro berechtigt bei den „Freunden“ auch zum Bezug einer künstlerischen Jahresgabe, die eigens hierfür von Professorinnen und Professoren der ABK angefertigt wird.

Weitere Informationen unter www.abk-freunde.de


Zum Seitenanfang