Ausländische Bewerber/innen + Zeugnisanerkennung

Bewerberinnen und Bewerber, die nicht Deutsche im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes sind, müssen zusätzlich den Nachweis über ausreichende deutsche Sprachkenntnisse bzw. ein Zeugnis über bestandene Prüfungen in der deutschen Sprache erbringen. Der Nachweis erfolgt durch das Bestehen einer deutschen Sprachprüfung (DSH1-Prüfung/Test DAF3/Stufe B2; für Architektur: DSH2-Prüfung/Test DAF4/Stufe C1).

Hinweis: Die Landesregierung von Baden-Württemberg erhebt für ihr Lehrangebot in Bachelorstudiengängen, konsekutiven Masterstudiengängen sowie in grundständigen Studiengängen gemäß § 3 Absatz 1 Landeshochschulgebührengesetz (LHGebG) ab dem Wintersemester 2017/2018 Studiengebühren für Internationale Studierende. Betroffen sind Studierenden, die nicht die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum besitzen. Diese Studiengebühr beträgt gemäß § 4 Absatz 1 Satz 1 LHGebG pro Semester 1.500 Euro.

  • Ausländische Bewerberinnen und Bewerber mit Abitur

    Ausländische Bewerberinnen und Bewerber, die ein ausländisches Abiturzeugnis besitzen (Abschlusszeugnis, kein Zwischenzeugnis), müssen vor Einreichung ihrer Bewerbung dieses Zeugnis dem Sachgebiet Studium zur Feststellung der Gleichwertigkeit mit einer deutschen allgemeinen Hochschulreife (Abitur) vorlegen. Die ABK Stuttgart übernimmt derzeit die Prüfung für Bewerbungen an alle Kunst- und Musikhochschulen des Landes Baden-Württemberg.

    Bitte nutzen Sie unser Anerkennungsformular und senden Sie uns Ihren Antrag postalisch mit einem frankierten DIN A4-Rückumschlag, versehen mit Ihrer Anschrift zu. Anträge können jederzeit gestellt werden. Ist ein Vordiplom und/oder ein Bachelor-Abschluss vorhanden, bitte dies ebenfalls mit einreichen. 

    Einzureichen sind:

    • Anerkennungsformular
    • Dokumente (in Deutsch oder Englisch)* als beglaubigte Kopie (verbleiben bei der Hochschule)
    • Frankierter DIN A4 Briefumschlag versehen mit der Anschrift des Antragstellers als Empfänger.

    * Dokumente aus anderen Sprachen müssen von einem gerichtlich bestellten Dolmetscher übersetzt werden. Einreichung in Form einer beglaubigten Kopie (verbleibt bei der Hochschule). Die Dokumente in Originalsprache müssen ebenfalls als beglaubigte Kopie eingereicht werden, sofern diese nicht in der Übersetzung bereits vorhanden sind.

    Nach Überprüfung ergeht unser Bescheid (in einfacher Ausfertigung) über die Anerkennung der Bildungsnachweise per Post an Sie zurück. Eine beglaubigte Kopie dieses Bescheids legen Sie bitte Ihrer Bewerbung auf einen Studienplatz bei.

  • Bewerberinnen und Bewerber aus Korea

    Zusätzlich benötigt wird Scholastic Ability Test (Arts & Athletics).
    Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und werden mit unserem Bescheid zurückgesendet!

  • Bewerberinnen und Bewerber aus China, Vietnam, Mongolei

    Zusätzlich benötigt wird ein APS-Zertifikat.
    Alle Dokumente müssen im Original vorgelegt werden und werden mit unserem Bescheid zurückgesendet!

  • Deutsche Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Abiturzeugnis

    Deutsche Bewerberinnen und Bewerber mit ausländischem Abiturzeugnis müssen ebenfalls vor Einreichung einer Bewerbung ihr Zeugnis dem Regierungspräsidium Stuttgart (Zeugnisanerkennungsstelle) „zur Feststellung der Gleichwertigkeit“ mit der deutschen allgemeinen Hochschulreife einreichen. Dem Originalzeugnis ist unbedingt eine beglaubigte deutsche Übersetzung beizufügen. Erst nach Erhalt einer schriftlichen Bestätigung ist die Bewerbung an der Akademie möglich.

Zum Seitenanfang