Verfasste Studierendenschaft

  • Kontakt

    parlament(at)abk-stuttgart.de

    Präsidentin: Lena Hönig (Objektrestaurierung)
    Vizepräsidentin: Katharina Becker (Künstlerisches Lehramt)
    Schriftführer: Georg Stenzel (Architektur)

    Juliane Gebhardt (Künstlerisches Lehramt)
    Manuel Hottmann (Industrial Design)
    Georg Stenzel (Architektur)
    Dennis Mitschke (Gemälderestaurierung)
    Christophe Fischer (Architektur)

    Amtszeit: 01.10.2016–30.09.2017

Die Verfasste Studierendenschaft (VS), das Studierendenparlament,
besteht aus sieben studentischen Vertreterinnen und Vertretern.

Für die Studierenden ist die Einführung der Verfassten Studierendenschaft die Chance, das Hochschulgeschehen aktiver denn je mitzugestalten!


Das zeichnet die Verfasste Studierendenschaft aus:

1. Rechtsfähigkeit

2. Beitrags- und Finanzhoheit
3. Politisches Mandat und Selbsthilfe

4. Satzungshoheit


Als studentische Selbstverwaltung bezieht die künftige „Studierendenschaft der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart“ einen Semesterbeitrag, um eigene Fördermittel zur Verfügung zu haben, mit denen gemeinnützige studentische Projekte organisiert und verwirklicht werden. Die VS ist bezüglich ihrer Beschlüsse, ihrer Organisation, ihrer Ausgaben und ihrer Tätigkeiten weitestgehend unabhängig von Land und Rektorat. Die Kollegialorgane der Hochschule sind verpflichtet, sich mit den Anträgen der Studierendenschaft zu befassen und ihr beratend – nicht bevormundend – zur Verfügung zu stehen. 
Das Studierenden-Parlament ernennt und kontrolliert die Mitglieder des AStA oder beruft sie ab. Es beschließt Gesetze, Aufgaben und Maßnahmen, die der AStA ausführt.


Zum Seitenanfang