Über die Akademie

Ansicht ABK von Süden (Foto: Martin Lutz)
Ansicht ABK von Süden (Foto: Martin Lutz)
Profil

Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart mit ihrer mehr als 250-jährigen Geschichte ist eine der größten Kunsthochschulen in Deutschland. Mit 18 Studiengängen in den Fachgruppen Kunst, Architektur, Design und Kunstwissenschaften-Restaurierung bietet sie ca. 900 Studentinnen und Studenten ein breites Spektrum an Forschungs- und Studienmöglichkeiten.

Sie verfügt über 32 hervorragend ausgestattete Werkstätten wie Metall-, Holz- und Kunststoffwerkstätten, Werkstätten für Bronzegießerei und Maltechnik sowie Druck-, Textil-, Glas- und Buchbindewerkstätten, in denen technische Lehrerinnen und Lehrer den Studierenden helfend zur Seite stehen und sie in der praktischen Umsetzung ihrer Ideen unterstützen.

Das Studium findet in kleinen Klassen mit intensiver Betreuung durch Professorinnen und Professoren, deren akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Lehrbeauftragte statt. Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart hat das Promotions- und Habilitationsrecht und gehört damit zu den wenigen künstlerischen Hochschulen Deutschlands mit Universitätsstatus. Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation erstreckt sich auf die Gebiete der Architektur, der Kunstwissenschaften, der Kunstgeschichte, Medientheorie, Kunstpädagogik und der Philosophie. Darüber hinaus wird der postgraduale Studiengang „Meisterschüler/in im Weißenhof-Programm der Bildenden Kunst“ angeboten. Zudem besitzt die Akademie eine hervorragende Infrastruktur: Angesiedelt in bester Lage auf dem Stuttgarter Killesberg, ist sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Hauptbahnhof aus in wenigen Minuten zu erreichen. Sie hat eine hauseigene, sehr gut und aktuell ausgestattete Bibliothek zu den Fachrichtungen Kunst, Bühnenbild, Architektur, Restaurierung, Design und Kunstgeschichte, eine eigene Mensa und einen Kindergarten.

Kontakte zu und Austauschprogramme mit internationalen Hochschulen weltweit bieten die Chance, im Ausland zu studieren, und fördern Beziehungen zu Studierenden aus anderen Ländern. Für Klassenaufenthalte steht der Akademie das Reinwaldhaus in Bodman am Bodensee zur Verfügung.

Die Kunstakademie Stuttgart bekennt sich zu künstlerischer Innovation und versteht sich als Experimentierfeld für exemplarische künstlerische Arbeit in der Einheit von Forschung und Lehre. Dabei ermöglicht sie die Verbindung von künstlerischem und gestalterischem Arbeiten mit den Kunstwissenschaften und bietet Möglichkeiten gattungsübergreifender künstlerischer Betätigung. Mit öffentlichen Ausstellungen, Veranstaltungen und Publikationen beteiligt sie sich zudem am ästhetischen Diskurs unserer Zeit.

 
LEITBILD

Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bekennt sich zu künstlerischer Innovation und versteht sich als Experimentierfeld für exemplarische künstlerische Arbeit in der Einheit von Forschung und Lehre. Sie tritt ein für die Verbindung von Kunsttheorie und Kunstpraxis und bietet Möglichkeiten gattungsübergreifender künstlerischer Betätigung. Sie zeigt sich offen gegenüber kulturellen, technologischen und sozialen Entwicklungen und sucht den interdisziplinären Dialog. Gleichzeitig fühlt sie sich der Erhaltung des materiellen Kulturerbes auf wissenschaftlicher Grundlage verpflichtet Sie ergreift Initiativen auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene zur Förderung des Diskurses in Fragen der Kunst und der Ästhetik mit Ausstellungen und wissenschaftlichen Beiträgen in Form von Workshops, Kongressen und Publikationen. Internationalität und Pluralismus in Lehre, Forschung und Entwicklung und der offene Dialog mit der Gesellschaft sind Bestandteile ihres Selbstverständnisses.

 

RECHTLICHER STATUS

Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ist eine rechtsfähige Körperschaft des öffentlichen Rechts und zugleich eine staatliche Einrichtung. Sie hat das Recht der Selbstverwaltung im Rahmen der Gesetze. Ihr Rang entspricht dem einer wissenschaftlichen Hochschule/Universität.

Zum Seitenanfang