News + Veranstaltungen

Abb.: Blind Audition (© Manuel Meinhardt)
Abb.: Blind Audition (© Manuel Meinhardt)

20.02.2018 - 20.02.2018 15:00 - 15:00 Blind Audition (Szenenbild: Lara Scherpinski) in Berlin

Hackesche Höfe Kino, Rosenthaler Straße 40/41, 10178 Berlin

Blind Audition (Szenenbild: Lara Scherpinski) in Berlin

Hackesche Höfe Kino, Rosenthaler Straße 40/41, 10178 Berlin

Abb.: Blind Audition (© Manuel Meinhardt)
Abb.: Blind Audition (© Manuel Meinhardt)

20.02.2018 - 20.02.2018 15:00 - 15:00

Die AG Kino – Gilde deutscher Filmtheater zeigt während der Berlinale den Kurzfilm „Blind Audition“ von Regisseur Andreas Kessler im Rahmen der KURZ.FILM.Tour.2018. Das Szenenbild entwarf Akademiestudentin Lara Scherpinski. Das Ticket für die KURZ.FILM.Tour erhielt der 16mm-Streifen durch die Nominierung zum Deutschen Kurzfilmpreis 2017.

„Blind Audition“ erzählt vom Violinistenpaar Ari und Ron. Als beide die Endauswahl für die Solistenstelle eines Orchesters erreichen, geraten sie in direkte Konkurrenz. Das Vorspiel gerät zur Probe für ihre Beziehung. Der Trailer zum Film wurde auf Vimeo veröffentlicht.

Als KURZ.FILM.Tour.2018 bringt die AG Kurzfilm – Bundesverand deutscher Kurzfilm gemeinsam mit dem Bundesverband kommunale Filmarbeit auf Veranlassung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien die Preisträger und Nominierten des Deutschen Kurzfilmpreises 2017 in die Kinos. Als "kurz und prägnant erzähltes Werk ... über Liebe und Vertrauen mit großer Dramatik und großartiger Musikalität" hob die Jury des Deutschen Kurzfilmpreises Blind Audition hervor. Nach Einladungen u.a. nach Busan, Ohio, Nazareth, Cuzco, Shenzhen und Biberach sowie Auszeichnungen auf Festivals in London, Hønefoss, Mainz und Osaka ist der Film im Februar erstmals wieder in Deutschland im Berliner hackesche höfe kino zu sehen.

Lara-Luisa Scherpinski absolviert seit 2013 den Studiengang Bühnen- und Kostümbild bei Prof. Martin Zehetgruber und Prof. Bettina Walter an der ABK Stuttgart. Die Grundklasse belegte sie bei Andreas Opiolka, Professor für Allgemeine künstlerische Ausbildung. Ihre Bühnenausstattungen wurden bislang u. a. am Deutschen Theater Berlin, am Theater Trier, bei den Nibelungenfestspielen Worms, am Schauspiel Stuttgart, am Theater Rampe sowie an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg in Ludwigsburg gezeigt. Die Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes stattete mehrere Kurzfilme aus, darunter einige an der Filmakademie Baden-Württemberg. 2017 wurde sie als erste Studentin in der Geschichte des Preises zusammen mit ABK-Alumna Madeleine Schleich auf den Internationalen Hofer Filmtagen für die Ausstattung des Langspielfilms „Brut“ mit dem Bild-Kunst Förderpreis ausgezeichnet.

Zum Seitenanfang